Floorplan: Google erstellt Chip-Design per KI

Um die vielen Teile auf einem Chip richtig anzuordnen, könnte künftig auch KI helfen - auch für KI-Chips, wie Google nun zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Google erstellt seine KI-Chips jetzt mit Hilfe von KI schneller als Menschen.
Google erstellt seine KI-Chips jetzt mit Hilfe von KI schneller als Menschen. (Bild: BEN STANSALL/AFP via Getty Images)

Einer der derzeit wohl aufwendigsten Schritte bei der Herstellung von Chips ist das Erstellen des sogenannten Floorplans, also das für ein Design tatsächlich angestrebte physische Layout. Diese teils wochen- oder gar monatelangen Iterationen mit menschlicher Arbeit will Google nun aber offenbar mit Hilfe von Machine-Learning-Modellen beschleunigen und auf wenige Stunden reduzieren.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
Detailsuche

In einer dazu von Google veröffentlichten Untersuchung in der Fachzeitschrift Nature schreibt das Team dazu, dass dieser Arbeitsschritt trotz jahrzehntelanger Forschung der Automatisierung getrotzt habe. Den Beteiligten sei es nun aber gelungen, mit Hilfe der KI einen Chip-Floorplan in nur sechs Stunden zu erstellen, der vergleichbar oder gar besser sei als jene, die durch Menschen erstellt werden.

Das Problem beim Erstellen des Floorplans ist es, dass moderne Chips aus Dutzenden verschiedener Blöcke bestehen, die wiederum in einzelne Komponenten und letztlich auch Logik-Gates unterteilt werden können. Für den fertigen Chip müssen diese so angeordnet und miteinander verbunden werden, das etwa die Leistungsaufnahme, Leitungslänge und auch die Chipfläche selbst optimiert werden.

Dieser Vorgang wird zwar inzwischen durch einige technische Werkzeuge vereinfacht, aber immer noch durch Menschen in einer langen Iterationsphase ausgeführt. Dabei muss dann teilweise auch das Design der Komponenten selbst wieder angepasst werden, was zusammen sehr viel Arbeitszeit benötigt.

Erste Ideen dazu hatte Google bereits vor einem Jahr veröffentlicht und diese nun deutlich weiter verbessert. Der in dem Nature-Artikel beschriebene Ansatz sei dafür genutzt worden, eine neue Generation der sogenannten Tensor Processing Units (TPUs) zu erstellen. Damit beschleunigt Google seine KI-Modelle in seinem Cloud-Angebot. Google geht aber davon aus, dass sich das Konzept für sämtliche Asics eigne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Steffo 12. Jun 2021 / Themenstart

Google hat ja kein Patent auf KI.

NoamLoop 10. Jun 2021 / Themenstart

Also eine Vorstufe zu selbstoptimierenden, selbst replizierenden Systemen, ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /