Floc: Google stellt Tests zu Cookie-Ersatz vorerst ein

Mit den Floc wollte Google eine Art trackingfreie Werbealternative in Chrome umsetzen. Ob das Projekt weiterläuft, ist unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Tests zu Googles Cookie-Ersatz werden vorerst beendet.
Die Tests zu Googles Cookie-Ersatz werden vorerst beendet. (Bild: Pixabay)

Neue und experimentelle Funktionen für seinen Chrome-Browser testet das Entwicklungsteam von Google unter anderem in sogenannten Origin-Trials. Das gilt auch für Floc (Federated Learning of Cohorts), mit dem Google eine Art trackingfreie Werbung ohne Cookies umsetzen will. Das Experiment dazu läuft nun aber vorerst aus, ohne weitere Planungen dafür zu nennen, wie das Magazin The Register schreibt.

Stellenmarkt
  1. Development Worker as Digital Ambassador (m/f/d) Supporting Digitalisation Processes of a Juvenile ... (m/w/d)
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Lusaka (Sambia)
  2. Teamleiter Onsite Support (w/m/d)
    Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
Detailsuche

Die Idee der Floc ist es, dass Werbemittel bei der Umsetzung bestimmten Nutzer-Clustern oder Kohorten auf Grundlage von deren Interessen dargestellt werden sollen. Dazu soll die Browserhistorie auf den Geräten der Nutzer ausgewertet werden und das Ergebnis dieser Auswertung, also die Zuweisung einer Kohorte, dann über die API weitergegeben werden. Ein ähnliches Konzept hatte vor Jahren schon Mozilla im Firefox getestet. Ziel ist ein Verzicht auf die Nutzung von Cookies zum Werbetracking.

Idee und auch die Umsetzung der Floc in Chrome ist aber von vielen Seiten kritisiert worden. Dazu gehören unter anderem die auf Technik- und IT-Themen spezialisierte US-Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) oder auch Konkurrent Mozilla. Die beiden sehen vor allem Probleme bei der Privatsphäre der Nutzer.

Darüber hinaus haben die Kartellbehörden sowohl in den USA als auch in der EU angekündigt, die Technik untersuchen zu wollen. Auch einige große Software-Anbieter und Seitenbetreiber haben bereits angekündigt, Floc nicht unterstützen zu wollen. Dazu gehört etwa Wordpress.

Tests ausgesetzt

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Origin-Trials sind in Chrome üblicherweise zeitlich beschränkt. Für die Floc ist das geplante Enddatum der 14. Juli. Auf Nachfrage über die Mailingliste des Chromium-Projekts antwortet nun ein Entwickler, dass dieses nicht erweitert werden soll. Das Team bei Google wolle die Floc zunächst erst verbessern und das bisher gesammelte Feedback dazu einarbeiten, bevor weitere Tests vorgenommen werden sollen.

Ob die prinzipiellen Probleme an der Technik, die etwa von der EFF und Mozilla dabei geäußert wurden, überhaupt gelöst werden können, ist derzeit aber noch nicht klar. Google will aber "bald" mehr Informationen zu den Plänen rund um die Floc bereit stellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /