Flights: Googles Suchmaschine findet Flüge

Google Flights ist eine Suchmaschine speziell für Flugreisen, die nun auch in Deutschland verfügbar ist. So lassen sich nach Eingabe von Datum, Start und Ziel Verbindungen finden, filtern und buchen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Flights soll günstige Verbindungen finden.
Google Flights soll günstige Verbindungen finden. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Die Flugsuche Google Flights gibt es nun auch in Deutschland, nachdem Google dieses Angebot in den USA schon seit 2011 unterhält. Der Anwender kann Start- und Zielort eingeben, das gewünschte Datum für Hin- und Rückflug wählen sowie Filter für Preisgrenzen, Flugzeiten, die Zahl der Zwischenstopps und die gewünschte Fluggesellschaft setzen.

  • Google Flights (Bild: Google)
  • Google Flights (Bild: Google)
  • Google Flights (Bild: Google)
Google Flights (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. (Senior) Strategic Workforce Planner - Shared Services (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

Interessant ist die Einbindung des Kartenmaterials, das nicht nur die Verbindungen zwischen den Flughäfen visualisiert, sondern auch neben den Städtenamen anzeigt, wie viel die Flüge ausgehend vom Standort des Nutzers dorthin kosten werden. So lässt sich schnell ablesen, wie teuer es wird, die einzelnen Orte per Flugzeug zu erreichen. So scheint es beispielsweise günstiger, von Berlin nach Kopenhagen statt nach Frankfurt am Main zu gelangen, während der Flug von Berlin nach Hamburg laut Google Flights mehr kostet als der nach Nowosibirsk.

Die Liste der Fluggesellschaften ist zwar recht lang , doch hat es Google nicht geschafft, sämtliche, vor allem kleinere Gesellschaften aufzunehmen. Google wird durch die Flights-Suchmaschine aber nicht etwa zum Reiseveranstalter, sondern verlinkt Portale, die dieses Geschäft beherrschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aviscall 30. Okt 2013

Das siehst du falsch, die Airlines nutzen immernoch die GDSe, weil man die Daten als...

BasAn 30. Okt 2013

*g* tatsächlich. Nach Österreich Flug planen geht, aber einen Rückflug planen vom...

Endwickler 30. Okt 2013

recht übersichtlich und nicht so überfrachtet wie andere Flugsuchseiten. Dass er mir bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /