Abo
  • Services:

Flexible Displays: Samsung-Zulieferer soll Infos nach China verkauft haben

Flexible Displays könnten die nächste Innovation bei Smartphones werden - entsprechend begehrt ist die Technik. Vorreiter Samsung muss sich jetzt mit einem Fall von möglichem Geheimnisverrat herumschlagen: Ein Zulieferer soll die Technik nach China verkauft haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung stellte vor kurzem sein erstes flexibles Display vor.
Samsung stellte vor kurzem sein erstes flexibles Display vor. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Der Samsung-Zulieferer Toptec wird von der südkoreanischen Staatsanwaltschaft beschuldigt, Informationen über Samsungs flexible Display-Technologie an einen chinesischen Konkurrenten verkauft zu haben. Wie Reuters berichtet, wurden einer der Geschäftsführer sowie neun Angestellte angeklagt.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. Notion Systems GmbH, Schwetzingen

Toptec stellt automatisiertes Equipment her, mit dem Displays produziert werden. Das Unternehmen soll extra eine Strohfirma gegründet haben, um Informationen darüber zu verkaufen, wie bestimmte Maschinen verwendet werden müssten. Auch Zeichnungen der Display-Panels sollen verkauft worden sein.

Toptec soll für die Informationen 15,5 Milliarden Won erhalten haben, umgerechnet sind das 12,15 Millionen Euro. Das Unternehmen streitet die Vorwürfe ab. "Unser Unternehmen hat niemals Samsungs Display-Technologie oder Geschäftsgeheimnisse an ein chinesisches Unternehmen verkauft."

Laut Staatsanwaltschaft investierte Samsung in den vergangenen sechs Jahren 150 Milliarden Won in die Entwicklung der gestohlenen Display-Technologie. Umgerechnet sind das 117,5 Millionen Euro.

Toptec wolle mit den Ermittlern zusammenarbeiten, um die Hintergründe aufzudecken. Am Markt hinterließen die Anschuldigungen gegen den Zulieferer bereits Spuren: Der Aktienkurs sank um 20 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

ML82 03. Dez 2018 / Themenstart

du hast die autnome blockchain crypto vergessen, wo keiner weis was das ausmacht, aber es...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit

Der Landwirtschaftssimulator kommt auf den C64: Giants Software legt der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 eine Version für den Heimcomputer von Commodore bei. Wir haben das gar nicht mal schlechte Spiel auf originaler Hardware gespielt.

Landwirtschafts-Simulator C64 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /