Flatrate: Juicar bietet Elektroautos im Abo

Juicar bietet deutschlandweit Elektroautos an, im monatlichen Preis sind Auto, Versicherung und Wartung enthalten. Die gefahrenen Kilometer werden einzeln abgerechnet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Juicar-Fahrzeug
Juicar-Fahrzeug (Bild: Juicar)

Das Schweizer Energieunternehmen Alpiq bietet mit seinem Full-Service-Elektromobilitäts-Abo Juicar auch in Deutschland die Möglichkeit, ein Elektroauto zum monatlichen Fixpreis zu nutzen. Darin enthalten sind Versicherung, Steuern, Fahrzeugwartung, Sommer- und Winterreifen, Zulassungs- und Servicekosten.

Im Abopreis inklusive sind allerdings nicht pauschal alle Kosten: So verlangt das Unternehmen einen kilometerabhängigen Aufpreis, der je nach Fahrzeug unterschiedlich ausfällt.

Bei dem Angebot handle es sich um Gebrauchtwagen in neuwertigem Zustand und mit niedrigem Kilometerstand, teilte der Anbieter mit.

Das Unternehmen bietet jedes Fahrzeug in drei Paketen an, die sich durch Kilometer- und Grundpreis unterscheiden. Der Nissan Leaf II (40 kWh) kostet monatlich mindestens 359 Euro plus 20 Cent pro gefahrenem Kilometer. Bei einem leicht erhöhten Basispreis auf 394 Euro kostet der Kilometer nur noch 15 Cent, bei monatlichen Kosten von 459 Euro wird der Preis auf 10 Cent pro Kilometer gesenkt.

Im Angebot sind ferner der BMW i3 (42,2 kWh) und das Tesla Model 3 (75 kWh). Für letzteres wird ein Basispreis von mindestens 1.049 Euro im Monat aufgerufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChrisMaster 30. Jan 2020

Oder ne Wohnung oder ein Haus oder...

dura 30. Jan 2020

Und unbedingt Augen nach Angeboten/Förderungen offen halten, ich lease die Zoe grad für...

[gelöscht] 30. Jan 2020

ja bei so einem Traumauto, auf jeden fall. Die sind morgen sicher alle ausgebucht :D

mimimi 30. Jan 2020

Der Vorteil ist die monatliche Kündbarkeit. Wenn du z.B. das Auto garantiert nur 1 Monat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /