Abo
  • Services:

Flashback Removal Tool: Apple gibt Trojaner-Entferner als Einzelanwendung frei

Nach dem Sicherheitsupdate mit integrierter Schadsoftwareentfernung folgt nun das Flashback Removal Tool von Apple als Einzelanwendung. Allerdings nur für Mac OS X 10.7 alias Lion.

Artikel veröffentlicht am ,
Flashback Removal Tool
Flashback Removal Tool (Bild: Screenshot: Golem.de)

Für Mac OS X 10.7 alias Lion hat Apple nun das Flashback Removal Tool veröffentlicht, das unabhängig von dem Java-Sicherheitsupdate funktioniert. Laut Apple funktioniert es nur auf Lion-Systemen. Besitzer von Mac OS 10.6 müssen über die Softwareaktualisierung den Trojaner entfernen oder eines der vielen kostenlosen Tools diverser Sicherheitsfirmen nutzen. Mac OS X 10.5 und frühere Versionen werden von Apple auch in Sicherheitsfragen nicht weiter unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. BWI GmbH, München

Zusätzliche Informationen sind kaum vorhanden. Beim kurzen Ausprobieren des Werkzeugs verwirrt es den Anwender eher. Das heruntergeladene Disk Image beinhaltet einen Installer des Flashback Malware Removal Tools. In der Dokumentation steht, dass das Removal Tool für Anwender gedacht ist, die kein Java installiert haben. Eventuell handelt es sich hier um einen Fehler. Die meisten Flashback-Infektionen sind durch das Ausnutzen einer recht alten Java-Sicherheitslücke geschehen.

Nach der Installation ist ein komplettes Schweigen der Anwendung ein gutes Zeichen. Der Nutzer bekommt keine Bestätigung darüber, dass das Tool keinen Trojaner gefunden hat. Nur im Falle eines positiven Befunds meldet die Software eine erfolgreiche Entfernung.

Wer das Tool haben will, findet es als Disk Image bei Apple. Der Download beträgt nur 360 KByte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 99,99€ (versandkostenfrei)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

honk 16. Apr 2012

Na Du bist ja ein Profi. Dann geh mal schön onlinbanking mit deinem "sicher geblocktem...

ChMu 15. Apr 2012

Da braucht man keine Angst zu haben :-) Einer der Gruende. Ein anderer ist, das sich all...

Anonymer Nutzer 15. Apr 2012

was schlägst du also vro?

ChMu 15. Apr 2012

Ich bezweifle das Dir ein Arzt sagt, das Du gesund bist. Hoechstens den Umstaenden...


Folgen Sie uns
       


LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das 5G-fähige Smartphone V50 Thinq gezeigt. Passend dazu gibt es eine spezielle Hülle, die sich Dual Screen nennt. Darun befindet sich ein zweites Display, das sich parallel zum normalen Smartphone-Display nutzen lässt.

LG V50 mit Dualscreen - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
    2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

      •  /