• IT-Karriere:
  • Services:

IBM setzt auf LTO und Jaguar

Doch obwohl der Markt für Bandspeicherlösungen noch eine Zukunft hat: Viele Teilnehmer gibt es nicht mehr. Der LTO-Markt besteht weitestgehend aus den Konsortiumsmitgliedern Quantum, Hewlett Packard Enterprise (HPE), IBM sowie diversen Medienherstellern. Beim Jaguar-Tape bleibt IBM sogar bewusst der einzige Anbieter. Das gilt auch für die Oracle-Lösung. Eine Absprache mit anderen Teilnehmern von Konsortien kann sich IBM so sparen. Das ist vermutlich mit ein Grund, warum die Jaguar-Tapes so weit vor den LTO-Bändern sind. Immerhin lassen sich 10 TByte unkomprimiert speichern und Altmedien lassen sich zusätzlich effizienter nutzen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. SCOOP Software GmbH, Köln

So schafft es IBM, mit den Bändern der letzten Generation mehr Daten zu speichern als es die gerade erst veröffentlichte LTO-7-Technik schafft. Nämlich 7 TByte statt zuvor 4 TByte auf einem JC-Band. LTO liegt derzeit bei 6 TByte und behauptet dreist, die Bänder könnten dank Kompression 15 TByte speichern. Das LTO-Konsortium fällt derzeit ohnehin durch übertriebenes Marketing auf.

Jaguar-Technik kostet viel Geld

Die Jaguar-Technik ist allerdings für kleinere Unternehmen kaum bezahlbar. Der Listenpreis eines TS-1150-Laufwerks (Jaguar ist nicht der offizielle Markenname) liegt immerhin bei 50.000 Euro. Dafür bekommt man mit LTO-Technik schon mehrere 2-HE-Rack-Autoloader-Lösungen. Quantums Superloader 3 mit LTO-7-Laufwerken kostet gerade einmal 3.800 Euro im Handel - ein Schnäppchen im Vergleich zur Jaguar-Infrastruktur. Dank integriertem Bandautomaten liegt die Kapazität bei 96 TByte in dem Gerät. Ein einzelnes externes SAS-Laufwerk von HPE (Storeever LTO-7 Ultrium 15000) kostet ähnlich viel. Laufwerke von Quantum sind etwa 1.000 Euro günstiger.

Diesen Markt will sich auch IBM nicht entgehen lassen und bleibt bei einer Doppelstrategie. Auf der Cebit wurde das unterstrichen, indem man eine Tape-Library mit LTO-7-Laufwerken zeigte. Das eigene Jaguar-Produkt hingegen fehlte in Hannover.

  • Statistiken des LTO-Konsortiums muss man genauer studieren. (Grafik: LTO-Konsortium)
  • Die positive Meldung basiert auf einer verkauften Kapazität. (Grafik: LTO-Konsortium)
  • Bei den Stückzahlen geht es hingegen leicht bergab. Der Markt für LTO-Medien ist aber stabil. (Grafik: LTO-Konsortium)
Bei den Stückzahlen geht es hingegen leicht bergab. Der Markt für LTO-Medien ist aber stabil. (Grafik: LTO-Konsortium)

Der aktuelle Shipment Report (PDF) zeigt zudem halbwegs stabile Verkaufszahlen bei den abgesetzten Medien, auch wenn die Hochzeiten von LTO vorbei sind. Dafür gibt es jedoch Statistiken, die - LTO-typisch - in komprimierten PByte Euphorie verbreiten. Die Statistiken verbessern sich alleine schon wegen der Kapazitätssteigerung von Generation zu Generation.

In der Storage-Welt bleiben All-Flash-Konzepte gleichberechtigt zu der alten, aber bewährten Bandspeichertechnik - auch wenn einer der Vorteile der Letzteren gerade die schlechte Leistung ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Flash + Tape = Flape: Der Bandspeicher ist nicht am Ende
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

scalty 24. Mär 2016

@GWS, wo bekommt man die so günstig?

Peter Brülls 24. Mär 2016

Völlig unverständlich. Es konnte auch noch niemand erklären, warum Steinzeitmenschen...

x2k 24. Mär 2016

Ich bin grad sehr beeindruckt was ihr im privat umfeld an daten mengen einlagert. Ich...

gehtjanx 23. Mär 2016

Die "Bänder" und Disketten halten aber länger als Festplatte und CDs, soviel ist ja schon...


Folgen Sie uns
       


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /