Abo
  • Services:
Anzeige
Ein trügerisches Flash-Update für Mac-Nutzer
Ein trügerisches Flash-Update für Mac-Nutzer (Bild: Intego)

Flash-Player mit Malware: Mac-Nutzer werden hereingelegt

Ein trügerisches Flash-Update für Mac-Nutzer
Ein trügerisches Flash-Update für Mac-Nutzer (Bild: Intego)

Eilige Flash-Updates sind so alltäglich, dass sie bei vielen Nutzern kaum für Aufsehen sorgen dürften. Das kann für Mac-Nutzer zur Zeit zum Problem werden.

Eine Malware-Kampagne gibt derzeit vor, Flash-Updates an Mac-OS-Nutzer zu verteilen. Das Problem: Neben dem inhärent unsicheren Flashplayer laden die Opfer der Kampagne sich auch noch eine Malware herunter. Die Warnung stammt von der Sicherheitsfirma Intego.

Anzeige

Kriminelle versuchen, Nutzer mit einem Popup im Stil des Webbrowsers Safari dazu zu überreden, eine neue Flashplayer-Version zu installieren. Das Popup zeigt dabei eine URL, die nicht mit der offiziellen Adresse von Adobe übereinstimmen soll. Bestätigt der Nutzer die Warnung, erscheint eine weitere Meldung, die ein notwendiges Flash-Player-Update vortäuscht.

Legitime Flash-Version mit Malware-Komponente

Der Nutzer kann dann einen Flash-Player-Installer herunterladen, der neben einer offenbar legitimen Flash-Version eine Malware-Komponente enthält. Dieser Installer ist nach Angaben von Johannes Ullrich vom Sans-Institut mit einem gültigen Developer-Zertifikat von Apple signiert, löst also keine Sicherheitswarnung aus. Bislang soll Apple das Zertifikat noch nicht zurückgezogen haben.

Die Malware-Komponente enthält zahlreiche Scareware-Programme, die dem Nutzer von Zeit zu Zeit akute Sicherheitsprobleme vortäuschen, um die Anwender zur Zahlung eines Geldbetrages zu bewegen, damit der Rechner wieder sauber ist. Die Malware ist unter dem Namen OS X/Miez bekannt und wird mindestens seit dem vergangenen April verteilt. Sie soll nicht nur über das infizierte Flash-Player-Bundle ausgeliefert werden, sondern auch über verschiedene, nicht näher benannte Browser-Plugins.


eye home zur Startseite
andi_lala 11. Feb 2016

Das ist aber doch ein Blacklist Ansatz oder? Und wird der auch angewandt wenn Anwendungen...

Gol D. Ace 10. Feb 2016

Nur dann wenn Flash erkannt wird. Schalte Flash mal komplett ab und siehe da HTML 5 geht...

SoniX 09. Feb 2016

Bitte sehr. Freut mich :-)

ghostbuster 09. Feb 2016

...und Golem macht passend zu diesem Artikel, gleich mal Werbung für den Mackeeper...

SoniX 09. Feb 2016

... Signierung ist für die Katz. Mehrmals die Woche News über irgendeine Firma die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  4. NÜRNBERGER Lebensversicherung AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-46%) 26,99€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    delphi | 06:16

  2. Re: Unity weiter nutzen

    ve2000 | 04:56

  3. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    ve2000 | 04:44

  4. Re: Unverschlüsselte Grundversorgung

    teenriot* | 04:41

  5. Re: The end.

    lottikarotti | 03:15


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel