Abo
  • Services:
Anzeige
Flash Player wird grundlegend überarbeitet.
Flash Player wird grundlegend überarbeitet. (Bild: Adobe)

Flash Player: Adobe legt Roadmap für Flash und AIR vor

Flash Player wird grundlegend überarbeitet.
Flash Player wird grundlegend überarbeitet. (Bild: Adobe)

Adobe hat die nähere Zukunft des Flash Players und seiner Runtime AIR in einer Roadmap veröffentlicht. Eine Linux-Version von Flash wird es künftig nur noch für Googles Browser Chrome geben.

Noch im ersten Quartal 2012 soll der Flash Player 11.2 erscheinen, gefolgt von zwei weiteren Updates mit den Codenamen "Cyril" und "Dolores". Parallel dazu arbeitet Adobe an Flash Player "Next", einer grundlegenden Überarbeitung des Flash Players, der auch einen Nachfolger von Actionscript 3 enthalten soll.

Anzeige

Der Flash Player 11.2, der derzeit in einer Betaversion vorliegt, wird die letzte Version des Flash Players sein, die Adobe allgemein für Linux anbietet. Lediglich für Googles Browser Chrome soll die Linux-Version des Flash Players dann noch zur Verfügung stehen. Grund dafür ist die Umstellung auf die von Adobe und Google gemeinsam entwickelte Schnittstelle PPAPI alias Pepper, ein Nachfolger des derzeit genutzten Netscape-Plugin-APIs. Künftige Versionen des Flash Players für Linux sollen nur noch Pepper unterstützen, das wiederum nur in Chrome zur Verfügung steht.

Cyril

Im zweiten Quartal 2012 soll der Flash Player "Cyril" erscheinen und vor allem neue Funktionen für Spiele enthalten. Dazu zählen die Möglichkeit, Tastatureingaben im Vollbildmodus zu verarbeiten, und eine erweiterte Audiounterstützung zum Umgang mit Low-Latency-Audio. Stage 3D soll das progressive Streaming von Texturen unterstützen.

Dolores

Der Flash Player "Dolores" soll in der zweiten Jahreshälfte 2012 veröffentlicht werden und ebenfalls vor allem neue Funktionen für Spiele enthalten. Geplant ist unter anderem Actionscript Workers, mit dem sich die Ausführung von Actionscript in separate Hintergrundthreads verschieben lässt. Zudem soll das Profiling verbessert werden. Adobe will darüber die Hardwarebeschleunigung auch auf älteren Grafikkarten aus den Jahren 2005 und 2006 ermöglichen.

Flash Player "Next" und Actionscript "Next"

Parallel arbeitet Adobe an einer grundlegenden Überholung des Flash Players, um sicherzustellen, dass die Software die in den nächsten fünf bis zehn Jahren kommenden Anforderungen erfüllen kann. Dazu soll der Code des Flash Players einem Refactoring unterzogen und modernisiert werden. Auch die Actionscript Virtual Machine wird in diesem Zusammenhang überarbeitet und eine neue Version von Actionscript eingeführt.

Beim Nachfolger von Actionscript 3 stehen Themen wie verbesserte Modularität und Robustheit sowie einfachere Codepflege im Vordergrund. Zudem sollen Entwickler in kürzerer Zeit zu Ergebnissen kommen. Dabei soll auf eine strikte Typisierung als Standard umgestellt werden und Type Inference dafür sorgen, dass der richtige Variablentyp automatisch bestimmt wird. Zudem soll es mehr numerische Typen geben und zu große Integerwerte nicht mehr in Gleitkommazahlen umgewandelt werden.

Actionscript Next wird nicht kompatibel zu Actionscript 3 sein, der Umstieg soll aber einfacher werden als einst von Actionscript 2 auf 3. Adobe will dazu gegebenenfalls Werkzeuge zur Verfügung stellen.

Der erste Flash Player auf Basis dieser Arbeiten soll 2013 veröffentlicht werden.


eye home zur Startseite
nomiad 20. Mär 2012

xD. Hmm worauf deutet eine Auslastung des CPUs bei Videos die in Flash abgespielt werden...

Seitan-Sushi-Fan 23. Feb 2012

Du solltest dich mal informieren, statt FUD zu verbreiten. Die in AVC (so der korrekte...

gorsch 23. Feb 2012

Und dieser Content wird auf mobilen Geräten vornehmlich in der Form von Apps dargereicht...

egal 23. Feb 2012

Das ist schon in Entwicklung und nennt sich Edge http://labs.adobe.com/technologies/edge...

echo5-7 22. Feb 2012

das ist ja auch nicht mehr der hauptanwendungszweck für flash. AIR wird mit der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 02:30

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27

  3. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    freebyte | 02:20

  4. Re: Müsste es nicht heißen...

    p4m | 02:13

  5. Re: Redundanz

    Schattenwerk | 01:41


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel