Abo
  • Services:
Anzeige
Toshibas Enterprise-SSDs der HK4-Serie
Toshibas Enterprise-SSDs der HK4-Serie (Bild: Toshiba)

Flash-Laufwerke: Toshibas Enterprise-SSDs für Media-Streaming

Toshibas Enterprise-SSDs der HK4-Serie
Toshibas Enterprise-SSDs der HK4-Serie (Bild: Toshiba)

Toshibas neue Enterprise-SSDs der HK4-Serie mit MLC-NAND-Flash mit 15 Nanometern Strukturbreite und eine 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle sind speziell für den Einsatz in Rechenzentren entwickelt worden.

Toshiba hat zwei Enterprise-SSDs der neuen HK4-Serie vorgestellt. Die neuen Flash-Laufwerke basieren auf Toshibas eigenem 15-nm-MLC-NAND und speichern demnach zwei Bits per Zelle. Mit einer Speicherkapazität von bis zu 1,92 TByte sollen die HK4R-SSDs besonders für den leselastigen Einsatz gedacht sein - etwa für Video-on-Demand-Dienste (VoD).

Anzeige

Für Anwendungsgebiete, die häufige Schreibvorgänge erfordern, sind die SSDs der HK4S-Reihe entwickelt worden. Sie haben eine Kapazität von bis zu 1,6 TByte und sollen sich innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren jeden Tag drei Mal komplett neu beschreiben lassen (Drive Write per Day), bevor Beschädigungen an den Flash-Zellen auftreten.

  • Datenblatt der HK4S-Reihe (Bild: Toshiba)
  • Datenblatt der HK4R-Reihe (Bild: Toshiba)
Datenblatt der HK4S-Reihe (Bild: Toshiba)

Die sequentielle Leserate gibt Toshiba für die SSDs der HK4-Serie mit bis zu 500 MByte/s an. Die Schreibraten bei den HK4R-SSDs variieren je nach Kapazität zwischen 120 und 480 MByte/s, bei den HK4S-Modellen zwischen 270 und 480 MByte/s. Die Performance beim zufälligen Lesen von 4-KByte-Blöcken ist bei allen Modellen mit 75.000 IOPS spezifiziert. Die Schreibleistung der SSDs der HK4E-Reihe liegt bei 20.000 IOPS, bzw. 30.000 IOPS bei den größeren Modellen. Bei den HK4R-SSDs liegt sie zwischen 4.000 und 14.000 IOPS.

Eine Toshiba-eigene Fehlerkorrektur (genannt QSBC), die Lesefehler und Datenverlust vermeiden soll, unterstützen alle SSDs der HK4-Reihe, eine Selbst-Verschlüsselung nach der Spezifikation der Trusted Computing Group (TCG) soll optional verfügbar sein.

Die selbstverschlüsselnden Laufwerke sollen ab April 2016 erhältlich sein, die Modelle ohne Verschlüsselung ab sofort. Die SSDs haben eine Garantielaufzeit von fünf Jahren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, München
  2. AKDB, München
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. SQS Software Quality Systems AG, Frankfurt, deutschlandweit


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ (Vorbestellung)
  2. 14,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Modernisierung der RZ-Infrastruktur aus geschäftlicher Sicht
  2. Durch Wechsel zur Cloud die Unternehmens-IT dynamisieren
  3. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und


  1. Adobe

    Die Flash-Ära endet 2020

  2. Falscher Schulz-Tweet

    Junge Union macht Wahlkampf mit Fake-News

  3. BiCS3 X4

    WDs Flash-Speicher fasst 96 GByte pro Chip

  4. ARM Trustzone

    Google bescheinigt Android Vertrauensprobleme

  5. Überbauen

    Telekom setzt Vectoring gegen Glasfaser der Kommunen ein

  6. Armatix

    Smart Gun lässt sich mit Magneten hacken

  7. SR5012 und SR6012

    Marantz stellt zwei neue vernetzte AV-Receiver vor

  8. Datenrate

    Vodafone weitet 500 MBit/s im Kabelnetz aus

  9. IT-Outsourcing

    Schweden kaufte Clouddienste ohne Sicherheitsprüfung

  10. Quantengatter

    Die Bauteile des Quantencomputers



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

  1. Re: Viel zu spät

    TC | 22:51

  2. Re: Energielabel

    RichieMc85 | 22:49

  3. Re: Ohne Worte

    Faksimile | 22:48

  4. Roger Stone Style :)

    redmord | 22:47

  5. Re: Mal wieder mit dem Kopf durch die Wand

    My1 | 22:47


  1. 21:02

  2. 18:42

  3. 15:46

  4. 15:02

  5. 14:09

  6. 13:37

  7. 13:26

  8. 12:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel