Flash-Drives: Samsung verkauft Datacenter-SSDs an Endkunden

Bisher konnten interessierte Käufer schnelle Datacenter-SSDs von Samsung einzig auf Umwegen über OEMs erhalten, gleich vier neue Modelle verkaufen die Südkoreaner aber nun auch direkt.

Artikel veröffentlicht am ,
983 DCT im M.2-22110- und im 2,5-Zoll-Formfaktor
983 DCT im M.2-22110- und im 2,5-Zoll-Formfaktor (Bild: Samsung)

Samsung hat vier Datacenter-SSDs veröffentlicht, die neben exklusiven Großkunden und OEMs erstmals auch Endkunden über Händler wie Amazon erwerben können: Die 860 DCT und die 883 DCT sind Sata-Modelle, die 983 DCT und die 983 ZET hingegen viel schnellere NVMe-Laufwerke. Alle basieren weitestgehend auf bekannten SSDs oder auf bereits etablierten Controller/Flash-Kombinationen, weisen aber teils eine doppelt so lange Haltbarkeit bei durchweg fünf Jahren Garantie auf.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Salesforce Administrator (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die 860 DCT ist die Datacenter-Variante der 860 Evo, allerdings hat Samsung per Firmware den Schreib-Cache deaktiviert, was bei 960 GByte bis 3,84 TByte Kapazität die Geschwindigkeit nicht negativ beeinflusst. Die Sata-SSD nutzt den MJX-Controller mit LPDDR4 und V-NAND v4 (TLC), Gleiches gilt auch für die 883 DCT. Größter Unterschied ist die vierfache Haltbarkeit sowie eine Absicherung gegen Stromausfall, welche Samsung bei der 860 DCT weglässt.

Mit der 983 DCT bieten die Südkoreaner ein Derivat der PM983 an, allerdings neben dem 2,5-Zoll-Format in M.2-22110- statt in M.3-Bauweise. Der Phoenix-Controller unterstützt PCIe Gen3 x4 und NVMe, auch er wird mit LPDDR4 und V-NAND v4 (TLC) kombiniert. Mit bis zu 3 GByte/s lesend und bis zu 1,9 GByte/s schreibend liegt die Geschwindigkeit leicht unterhalb einer 970 Evo/Pro, dafür garantiert Samsung mehr als das doppelte Schreibvolumen innerhalb der Garantiezeit.

Bei der 983 ZET handelt es sich um eine Z-SSD mit Z-NAND, also Zellen mit einem Bit (SLC) statt drei Bit (TLC). Die 983 ZET ist quasi eine leistungsschwächere SZ985, allerdings schreibt sie bis mit 3 GByte/s immer noch viel schneller als alle anderen Datacenter-Modelle von Samsung. Die Haltbarkeit der 983 ZET liegt bei nur einem Drittel der SZ985, mit über 17 Petabyte beim 960-GByte-Ableger aber immer noch sehr hoch.

Nachtrag vom 9. September 2018, 20:50 Uhr

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Samsung verkauft die 860 DCT für 350 US-Dollar bis 1.210 US-Dollar mit 960 GByte bis 3,8 TByte. Die 883 DCT ist für 110 US-Dollar bis 1.270 US-Dollar mit 240 GByte bis 3,8 TByte erhältlich, das 960-GByte-Modell kostet 320 US-Dollar. Für die 983 DCT rufen die Südkoreaner 360 US-Dollar (960 GByte) und 710 US-Dollar (1,9 TByte) auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Agent 09. Sep 2018

Thx! =) Kurze Zusammenfassung 960GB Modelle: Model Read/Write PBW Wty Preis...

ldlx 09. Sep 2018

Da wird das korrigiert und kein Kommentar dazu... da versteht doch keiner mehr den Witz.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /