Abo
  • Services:
Anzeige
Rendering der neuen 8-Lane-SSD
Rendering der neuen 8-Lane-SSD (Bild: Seagate)

Flash-Drive: Seagates neue SSD soll 10 GByte pro Sekunde übertragen

Rendering der neuen 8-Lane-SSD
Rendering der neuen 8-Lane-SSD (Bild: Seagate)

Satte 16 PCIe-Lanes und eine Transfer-Rate von bis zu 10 GByte pro Sekunde: Seagates neue PCIe-SSD erfüllt die Spezifikationen des Open Compute Project und arbeitet mit dem NVMe-Protokoll.

Seagate hat die laut eigener Aussage weltweit schnellste SSD vorgestellt. Die Steckkarte arbeitet mit 16 PCIe-Lanes und soll eine Datentransfer-Rate von bis zu 10 GByte pro Sekunde erreichen. Das neue Flash-Drive wird auf dem OCP Summit in San José ausgestellt und erfüllt die Spezifikationen des Open Compute Project, kann also auch von anderen Anbietern produziert werden.

Anzeige

Technische Details zur SSD im HHHL-Formfaktor (Half-Height Half-Length) liegen uns nicht vor, ein paar Informationen hat Seagate jedoch veröffentlicht: Die beiden namenlosen Varianten der neuen Flash-Speicher-Drives verwenden das NVMe-Protokoll und sind per PCIe-Schnittstelle angebunden. Das kleinere Modell nutzt 8 Lanes mit 3.0-Geschwindigkeit, das größere Pendant hingegen volle 16 Bahnen, ebenfalls mit aktueller PCIe-3.0-Anbindung.

  • Rendering des 10-GB/s-Modells (Bild: Seagate)
  • Rendering des 6,7-GB/s-Modells (Bild: Seagate)
  • Segate-SSD auf der Computex 2016 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Sie basiert auf vier M.2-NVMe-PCIe-Kärtchen (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
Rendering des 10-GB/s-Modells (Bild: Seagate)

Damit entspricht der theoretische Durchsatz dem einer aktuellen Grafikkarte, denn 16 PCIe-3.0-Lanes liefern ohne Protokoll-Overhead bis zu 16 GByte pro Sekunde. Nicht ganz so flott, aber immer noch extrem schnell sind die beiden neuen Seagate-SSDs: Die sollen eine Datenrate von 6,7 und von 10 GByte pro Sekunde schaffen. Ob lesend oder schreibend, verriet der Hersteller nicht.

Verglichen mit Modellen wie Seagates eigener Nytro XP6500, Memblazes Pblaze 4 und Samsungs PM1725 ist das ein deutlicher Leistungszuwachs: Die Nytro XP6500 als 4-TByte-Variante erreicht bis zu 4 GByte pro Sekunde lesend und bis zu 2,2 GByte pro Sekunde schreibend. Für die Pblaze 4 gibt Memblaze 4,5 und 2,5 GByte pro Sekunde an. Die PM1725 schreibt laut Hersteller Daten mit bis zu 5,5 und liest sie mit bis zu 1,8 GByte pro Sekunde.

Die beiden neuen SSDs sollen ab Sommer 2016 verfügbar sein.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 09. Mär 2016

In der Preisklasse kommt es auf die 50 Euro dann auch nicht mehr an xD

Dwalinn 09. Mär 2016

Die SSD in meinem Laptop (frisches Windows) ist nur was das Booten betrift auch sau...

plutoniumsulfat 09. Mär 2016

Das hatches mit Neid zu tun, sondern vielmehr mit deinen überzogenen Ansprüchen, von der...

DY 08. Mär 2016

Da könnte im Markt ein bisschen Schwung einkehren.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
Thinkpad 25 im Hands on
Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht
  1. Lenovo Thinkpad 25 Japanische Jubiläums-Bento-Box mit Retro-Extras
  2. Service by Beep Lenovos PC-Diagnostics-App soll auch für iOS kommen
  3. Lenovo Thinkpad A275 Business-Notebook nutzt AMDs Bristol Ridge

Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

  1. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  2. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  3. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  4. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09

  5. Re: blödsinn

    maverick1977 | 05:06


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel