• IT-Karriere:
  • Services:

FixFifa: Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott

Ermuntert durch den Kampf gegen die Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 will nun auch die Community einige Änderungen in Fifa 18 durchsetzen. Kurioserweise geht es dabei nicht nur um den Itemshop, sondern auch um eine etwas ältere Version des Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,
Viele Spieler wünschen sich Änderungen in Fifa 18.
Viele Spieler wünschen sich Änderungen in Fifa 18. (Bild: EA Sports)

Unter dem Hashtag #FixFifa organisieren sich Fans der Fußballsimulation Fifa 18 derzeit auf Reddit und in sozialen Netzwerken. In der Community ist die Stimmung schon länger angeschlagen. Doch nach den Erfolgen im Kampf gegen die Mikrotransaktionen im ebenfalls von Electronic Arts produzierten Star Wars Battlefront 2 geben sich die Fußballfreunde etwa in Foren zuversichtlich, ihre Wünsche nun auch in Fifa durchsetzen zu können. Sie haben deshalb dazu aufgerufen, am sogenannten Black Friday, also am 24. November 2017, keine virtuellen Gegenstände in dem Spiel zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. KRÜSS GmbH, Hamburg
  2. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Vielen Spielern geht es schlicht darum, die Mikrotransaktionen im Spielmodus Fifa Ultimate Team (FUT) loszuwerden oder das System zu ändern. Es gibt aber noch eine Reihe weiterer Forderungen. Vor allem wünschen sich Fans, dass EA Sports den Ursprungsstatus von Fifa 18 (Test auf Golem.de) wiederherstellt. Das Programm sei nach seinem Start das beste Fifa seit langem oder gar überhaupt gewesen - abgesehen von Torschüssen und dem Verhalten der Torhüter. Durch die wenig später veröffentlichten Updates ab Version 1.04 sei das Spiel aber immer schlechter geworden.

Dazu kommen weitere Forderungen, etwa die nach Fehlerkorrekturen sowie nach schnelleren Servern sowie Änderungen in der Weekend League; wer auf der Konsole antritt, muss derzeit an zwei Tagen immerhin bis zu 40 Spiele absolvieren. Eine Onlinepetition führt die wichtigsten Punkte auf, bislang haben rund 20.000 Spieler unterzeichnet.

Noch hat #FixFifa spürbar weniger Unterstützer als zeitweise der Kampf gegen die Mikrotransaktionen in Battlefront 2, was vermutlich auch daran liegt, dass sich US-Spieler kaum für Fußball interessieren. Auffällig ist aber, dass sich viele Let's Player mit größerem Abonnentenstamm für die Sache einsetzen und dass laut einem Bericht auf Kicker.de auch E-Sport-Profis wie Shaun "Shellz" Springette und Sean Allen die Änderungen befürworten. Abgesehen von einem nichtssagenden Kommentar in den Foren von Fifa 18 hat sich EA bislang nicht zu dem Thema geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. 49,99€ statt 69,98€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...

Lemo 26. Nov 2017

Naja also ein Unterschied in gameplay und Grafik ist schon deutlich spürbar. Wenn du das...

Lemo 26. Nov 2017

Vielleicht hat sich bei Ubisoft jemand am Hintern gekratzt, wer weiß?

Kakiss 24. Nov 2017

Also auf meinem Virtual Soccer auf dem Super Nintendo kann man die Teams komplett...

derKlaus 23. Nov 2017

Nur auf der One X ;)

nachgefragt 23. Nov 2017

Promille ist noch zu hochgegriffen. Einer von 100.000 vll. Von 6-7 Millionen Spielern...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Alternatives Android im Test: /e/ will Google ersetzen
Alternatives Android im Test
/e/ will Google ersetzen

Wie Google, nur mit Privatsphäre - /e/ verbindet ein alternatives Android mit Cloudfunktionen und einer Suchmaschine.
Ein Test von Moritz Tremmel


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten

    Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
    Star Trek - Der Film
    Immer Ärger mit Roddenberry

    Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
    Von Peter Osteried

    1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
    2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
    3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

      •  /