Abo
  • Services:
Anzeige
Verizon setzt Vorstandard-Technik ein
Verizon setzt Vorstandard-Technik ein (Bild: Verizon/Screenshoot: Golem.de)

Fixed Wireless: Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

Verizon setzt Vorstandard-Technik ein
Verizon setzt Vorstandard-Technik ein (Bild: Verizon/Screenshoot: Golem.de)

In den USA kümmert es die Netzbetreiber nicht, dass 5G noch nicht fertig standardisiert ist. Endkunden erhalten die Technik bereits.

Verizon Communications wird bereits in der ersten Jahreshälfte 2017 Nutzertests für 5G-Mobilfunk durchführen. Das gab der Mobilfunkbetreiber bekannt. Dabei dürfte es sich weltweit um einen der größten 5G-Tests handeln, der mehrere hundert Mobilfunkzellen mit tausenden Kunden in elf Regionen der USA abdeckt.

Anzeige

Für die Tests wählte Verizon eine Mischung aus städtischen, suburbanen und ländlichen Märkten mit einer Vielzahl von Gebäudetypen aus. Partner sind Ericsson, Intel, Qualcomm Technologies und Samsung.

"Der frühe Anwendungsfall für 5G ist Fixed Wireless", sagte Adam Koeppe, Verizon Vice President Netzwerkplanung, in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg. Fixed-Wireless-Systeme sind etwa über eine Antenne auf dem Dach angebunden, von wo aus Ethernet-Kabel die Versorgung ins Haus übernehmen. "Von dort können wir viel breitere Projekte starten", sagte Koeppe. "Mit Clustern von mehreren hundert Knoten können wir beginnen, Mobilitätstests durchzuführen."

5G kommt zum Endkunden

In ersten Tests bevorzugt Verizon das 28-GHz-Frequenzband, das die Behörde Federal Communications Commission seit Juli 2016 für die kommerzielle Nutzung zugelassen hat.

Eingesetzt wird Vorstandard-Technik. Konkrete Standards für 5G werden erst ab dem Jahr 2018 erwartet. Verizon Wireless ist der größte US-amerikanische Mobilfunkbetreiber. Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und hohe Verfügbarkeit erreichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar.


eye home zur Startseite
Jogibaer 24. Feb 2017

Alles richtig, aber 5G ist wie die Dame im Video sagt, eben auch nur eine Evolution...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. cyberTECHNOLOGIES über ACADEMIC WORK, München, Eching-Dietersheim
  3. Medion AG, Essen
  4. Bilfinger SE, Mannheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Hauptversammlung

    Rocket Internet will eine Bank sein

  2. Alphabet

    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

  3. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  4. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  5. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  6. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  7. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  8. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  9. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  10. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Kein Mensch ist 200 Mio. Dollar/Euro Wert

    Mixermachine | 08:15

  2. Re: was hat google in letzter zeit weiter erreicht?

    Stefan99 | 08:08

  3. Re: Abgehoben

    Stefan99 | 08:03

  4. Re: Intel kann es halt nicht

    Mixermachine | 08:00

  5. Re: Wer kein Geld mehr hat macht ne Bank auf

    Emulex | 07:59


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel