Abo
  • Services:
Anzeige
Fixed Wireless Broadband bei Telstra
Fixed Wireless Broadband bei Telstra (Bild: Telstra)

Fixed Wireless: Google Fiber will drahtlose Übertragung nutzen

Fixed Wireless Broadband bei Telstra
Fixed Wireless Broadband bei Telstra (Bild: Telstra)

Google Fiber setzt auf Fixed Wireless, um entlegene Haushalte zu erreichen. In Kansas City wird dazu das 3,5-GHz-Band genutzt.

Google Fiber testet verschiedenste drahtlose Übertragungstechniken, um in schwierigen Regionen sein Netz auszubauen. Das sagte Craig Barratt, Senior Vice President Access und Energy bei Alphabet, im Gespräch mit dem Onlinemagazin Recode. "Wir sind dabei, mit einer Reihe von verschiedenen drahtlosen Technologien zu experimentieren", erklärte Barratt.

Anzeige

Barratt: "Eines der Dinge, die faszinierend an Funktechnik sind, dass sie erlaubt, Häuser und Nutzer zu erreichen, die in dünn besiedelten Regionen leben, wo Glasfaser zu teuer wird."

Google hatte drahtlose Technologien in Kansas City erprobt, wie aus seiner Mitteilung an die US-Telekommunikationsaufsicht FCC (Federal Communications Commission) hervorgeht, um das 3,5-GHz-Band nutzen zu können.

Fixed Wireless Broadband kein Mobilfunk

Barratt betonte ausdrücklich, dass es nicht um Mobilfunk ginge, sondern um Fixed Wireless Broadband. Der australische Netzbetreiber Telstra bietet seinen Kunden diese Technologie an, ohne die verwendete Technik offenzulegen.

In Boston bietet Project Decibel eine Fixed-Wireless-Technologie im 30-GHz-Millimeterwellenbereich, die GBit-Datenraten erreichen soll. Das Unternehmen wurde von Chet Kanojia, einem der Aereo-Gründer, aufgebaut. Der Dienst Aereo verletzte mit seinem Internet-Video-Rekorder das Verbreitungsrecht der Fernsehsender in den USA. Die erste Starry-Beam-Beta soll im Sommer 2016 starten. Weitere Städte sollen folgen. Das Signal wird an einen Empfänger geschickt, den die Nutzer am Fenster anbringen können.

Zum Einsatz kämen MU-MIMO und andere Technologien. Mit MU-MIMO könnten per Beamforming gerichtete Funkströme an mehrere Clients gesendet werden - und das auch parallel.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, München
  2. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach
  3. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  4. Oetker Digital GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Batman v Superman, Legend of Tarzan, Interstellar, The Nice Guys, Mad Max, Conjuring 2)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Zwei augenfällige Schönheitsfehler und eine Frage

    Potrimpo | 04:28

  2. coole Aufkleber!

    karlranseier | 03:57

  3. Re: Da hat die Marketingabteilung wohl

    __destruct() | 03:43

  4. Die Geschwindigkeit, mit der Software langsamer wird,

    __destruct() | 03:39

  5. Re: jedes Jahr neuer Sockel und +1% IPC

    Sarkastius | 02:32


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel