• IT-Karriere:
  • Services:

Fixed Wireless Access: Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Nokia hat neue Technik für den Fixed Wireless Access angekündigt. Das Unternehmen soll mit LTE höhere Datenraten im Festnetz bieten, die mit 5G noch ansteigen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia Fixed Wireless Access
Nokia Fixed Wireless Access (Bild: Nokia)

Nokia bietet neue Produkte an, um hohe Datenübertragungsraten mit Fixed Wireless Access bereitzustellen. Das gab der finnische Netzwerkausrüster bekannt. "Bereits mit 4G wären im Prinzip Peak-Datenraten von einigen hundert Megabits pro Sekunde möglich, sie können aber nicht immer erreicht werden. Mit Nokia Fastmile-High-Gain-Außenreceivern lassen sich diese hohen Geschwindigkeiten besser in die Fläche bringen, da diese im Vergleich zu Antennen im Innenbereich eine vier- bis fünfmal bessere Spektraleffizienz erzielen", erklärte das Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe

Bei Fixed Wireless Access wird die letzte Meile zum Endkunden mit Funktechnik überbrückt. Die neuen Receiver könnten laut Nokia mit Automatic-Beam-Alignment ausgestattet werden, um die Verbindung zur Funkzelle zu verbessern.

Die ebenfalls vorgestellten Indoor-Gateways sollen in der ersten Jahreshälfte 2019 verfügbar sein. Sie bieten High-Gain-Antennen und unterstützen 4x4 MIMO (Multiple Input and Multiple Output). Die Residential-Gateways sollen sowohl Ethernet-Ports bieten als auch herkömmliche Telefondienste (POTS - Plain Old Telephone Service) unterstützen. Netzbetreiber könnten mittels der Geräte für den Innen- und Außenbereich Fixed-Wireless-Access-Dienste anbieten. Nach der Einführung von 5G können Netzbetreiber dann sogar Peak-Datenraten im Gigabit-Bereich über Fixed Wireless Access bereitstellen.

Federico Guillen, Präsident von Nokia Fixed Networks, sagte: "Im Bereich der Festnetz-Breitbandanschlüsse interessieren sich Kunden vor allem für zwei Dinge: Übertragungsgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Im Mobilfunkbereich sind die Verbraucher dagegen eher bereit zugunsten der Flexibilität, überall verbunden zu sein, auf etwas Geschwindigkeit zu verzichten." Neue Fixed-Wireless-Access-Technologien wie Fastmile von Nokia vereinten die Vorteile von Festnetz und Mobilfunk.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

bombinho 17. Okt 2018

Naja, genaugenommen wurde das erreicht, indem man in moeglichst niedrige Frequenzbaender...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    •  /