Abo
  • Services:

Fitnessarmband: Fitbit nimmt Modell Force wegen Allergenen vom Markt

Das US-Unternehmen Fitbit ruft das Armband Fitbit Force zurück. Bei einigen Kunden war es zu allergischen Reaktionen gekommen, die noch untersucht werden. Wer das Fitnessarmband nicht mehr haben möchte, bekommt den Kaufpreis ersetzt.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Das Fitbit Force kann Allergien hervorrufen.
Das Fitbit Force kann Allergien hervorrufen. (Bild: Fitbit)

Die Firma Fitbit hat ihr neues Armbandmodell Force wegen allergischer Reaktionen vom Markt genommen. Bei 1,7 Prozent der Nutzer seien Hautprobleme aufgetreten, erklärte Firmenchef James Park zusammen mit einer Entschuldigung. Während die genaue Ursache noch untersucht wird, deutet laut Park alles darauf hin, dass der mit Nickel versetzte Stahl von Teilen des Geräts die Hautirritationen hervorruft.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Da Nickel-Allergien recht häufig sind, erscheint es unverständlich, warum Fitbit auf dieses Material gesetzt hat. Nach den Angaben des Fitbit-Chefs scheinen aber auch andere Stoffe im Armband allergische Reaktionen auszulösen. In Deutschland wurde das Fitbit Force offiziell noch nicht vertrieben. Daher gibt es die Rücknahmeaktion vorerst auch nur in den USA, zur Abwicklung hat das Unternehmen eine FAQ ins Netz gestellt.

Fitbit, ein Pionier bei den Fitnessarmbändern, steht damit ohne sein wichtigstes neues Produkt da, während neue große Konkurrenten wie LG und Sony ins Geschäft drängen. Das verbesserte Armbandmodell Fitbit Force kam im vergangenen Herbst in den USA auf den Markt. Schon seit mehreren Monaten berichten Nutzer immer wieder im Internet über Hautirritationen. Fitbit räumte Anfang Januar erstmals Probleme mit dem Force ein.

Fitbit versucht, eine Familie vernetzter Fitnesstechnik vom Schrittzähler bis zur digitalen Waage und einer dazugehörigen Smartphone-App zu etablieren. Der Markt zieht auch die Großen der Mobilfunkbranche an: So baute Samsung Fitnessfunktionen bereits in seine Smartwatch Galaxy Gear ein. Zudem wird seit Monaten über die iWatch von Apple spekuliert, die ebenfalls auf Gesundheitsfunktionen setzen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

redmord 24. Feb 2014

Sicher, dass die teure Autos verwenden?

Husten 22. Feb 2014

Wir sind hier nicht bei Wikipedia, also komm uns hier nicht mit Relevanz ;)


Folgen Sie uns
       


Nike Adapt BB ausprobiert

Nikes neue Basketballschuhe Adapt BB schnüren sich automatisch zu, was in unserem Praxistest sehr gut funktioniert.

Nike Adapt BB ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Piëch Mark Zero Porsche-Nachfahre baut eigenen E-Sportwagen
  2. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  3. Rivian Amazon investiert in Elektropickups

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /