Abo
  • Services:
Anzeige
Runtastic bietet seine Pro-Funktionen drei Tage lang kostenlos an.
Runtastic bietet seine Pro-Funktionen drei Tage lang kostenlos an. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Fitness-App: Runtastic Pro bis 3. Januar kostenlos

Runtastic bietet seine Pro-Funktionen drei Tage lang kostenlos an.
Runtastic bietet seine Pro-Funktionen drei Tage lang kostenlos an. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Nehmt dies, gute Vorsätze zum neuen Jahr: Das Fitness-Unternehmen Runtastic bietet seine App Runtastic Pro inklusive aller kostenpflichtigen Funktionen bis zum 3. Januar 2016 gratis an. Android-Nutzer müssen zur Freischaltung einen kleinen Umweg nehmen.

Die Fitness-App Runtastic Pro ist zwischen dem 1. und dem 3. Januar 2016 inklusive aller ansonsten kostenpflichtigen Funktionen gratis erhältlich. Das dahintersteckende österreichische Unternehmen Runtastic führt die Aktion unter dem Motto "Verwirkliche deine Vorsätze" durch.

Anzeige

Die App kostet normalerweise 5 Euro. Nutzer eines iPhones oder eines Windows-Smartphones können sich die preisreduzierte App einfach im iTunes Store beziehungsweise im Microsoft Store herunterladen. Android-Nutzer müssen einen kleinen Umweg über die Anwendung "App des Tages" gehen.

Android-Nutzer benötigen Promotion-Code

Hier lässt sich ein Promotion-Code einsehen, mit dem die immer kostenlose, aber im Funktionsumfang abgespeckte App "Runtastic Laufen & Fitness" zur Pro-Version upgraden lässt. Diese muss der Nutzer vorher herunterladen. Nach Eingabe des Codes "appoftheday" unter Einstellungen - Runtastic werden die Pro-Funktionen freigeschaltet. Wer diesen Artikel gelesen hat, braucht sich "App des Tages" nicht mehr herunterzuladen.

Nach einem Neustart verhält sich die Runtastic-App unter Android wie die Pro-Version: Zahlreiche neue Funktionen sind freigeschaltet, wie etwa Auto Pause, das die Laufaufzeichnung pausiert, wenn der Läufer stehenbleibt. Die Runtastic-Premium-Konten betrifft die Aktion nicht: Zugang zu Trainingsplänen und Story Runs bekommt der Nutzer mit der Gratis-Aktion nicht.

Mit der Runtastic-App lassen sich neben Laufen auch andere sportliche Aktivitäten aufzeichnen. Die Anwendung lässt sich auf zahlreiche andere sportliche Betätigungen einstellen, unter anderem Krafttraining, Ellipsentrainer (Cross-Trainer) aber auch Sportarten wie Fußball, Handball oder Eishockey. Die gesammelten Daten können später eingesehen und Fortschritte sowie Verbesserungsmöglichkeiten eingesehen werden.


eye home zur Startseite
Bassa 04. Jan 2016

Hätte man die Pro-Version bekommen, dann hätte das wohl geklappt. Aber hier gibt man in...

LesenderLeser 03. Jan 2016

Z.b. Sportstracker, gibt es schon seit der Nokia Symbian Ära

ManKetnas 02. Jan 2016

Vielen Dank für den Tipp, ist doch immer wieder nützlich Golem.de zu lesen

No name089 02. Jan 2016

Mehrehiet gehlrt adidas. Der rest ist unter den gründern aufgeteilt

StreadS 02. Jan 2016

Mit XPrivacy habe ich das Problem der Berechtigungen nicht, und wer sagt dass man seinen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Köln
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden
  3. Daimler AG, Berlin
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. 5,09€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Überschrift: Atom-Unfall?

    Apfelbrot | 22:32

  2. Re: Bin mal gespannt

    JouMxyzptlk | 22:32

  3. Re: ...und was mach Synology?, Info zum Brexit.

    Apfelbrot | 22:32

  4. Re: Ist eine im Internet verbreitetete Sendung...

    thinksimple | 22:20

  5. Re: Überschrift doppelt verwirrend

    quineloe | 22:18


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel