Fitbit: Ökonomen warnen vor Übernahme von Fitbit durch Google

Bekannte Wirtschaftswissenschaftler sehen bei der Übernahme von Fitbit durch Google Probleme - dabei geht es nicht nur um Datenschutz.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Fitbit Sense
Artwork der Fitbit Sense (Bild: Fitbit)

14 Ökonomen aus Deutschland, Frankreich, Schweden und anderen europäischen Ländern warnen vor der Übernahme des Smartwatch-Herstellers Fitbit durch Google. Die Wirtschaftswissenschaftler sorgen sich laut einem Bericht von Faz.net, dass der Deal "den Verbrauchern wahrscheinlich Schaden bringt in Sachen Krankenversicherung, medizinische Versorgung und sogar auf dem Arbeitsmarkt."

Stellenmarkt
  1. Digitalkoordinator/in (w/m/d)
    Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  2. Digital Operation Manager (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
Detailsuche

In ihrem Brief schreiben die Ökonomen laut Faz.net auch, dass Fitbit künftig durch Google bevorzugt werde und es so weniger Wettbewerb gebe. Zu den Unterzeichnern gehören die Wirtschaftsweise Monika Schnitzer und Tomaso Duso vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung.

Der Brief ist wohl auch eine Reaktion auf jüngst bekanntgewordene Pläne der Europäischen Kommission, Google den Kauf von Fitbit unter Auflagen zu gewähren.

Google hatte sich Ende September 2020 bereiterklärt, die Daten von Fitbit nicht mit seinen Algorithmen für Werbung zu verknüpfen und dies von einer unabhängigen Stelle überwachen zu lassen. Wenn die Nutzer dies wollen, sollen die Daten außerdem auch Drittanbietern zur Verfügung gestellt werden.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Und: Andere Hersteller von Smartphones sollen weiterhin etwa Android Wear verwenden können. Google hat angekündigt, weiter auf Wear OS zu setzen und es auch auf Fitbit-Smartwatches anstelle des dort momentan genutzten Betriebssystems Fitbit OS nutzen zu wollen.

Google hatte im November 2019 angekündigt, Fitbit kaufen zu wollen. Der Preis soll laut Medienberichten bei rund 2,1 Milliarden US-Dollar liegen. Im Sommer 2020 hatten mehr als 20 Interessenverbände auch aus den USA vor der Übernahme gewarnt.

"Die Aufsichtsbehörden müssen davon ausgehen, dass Google in der Realität das gesamte momentan noch unabhängige Datenmaterial von Fitbit in Kombination mit seinen eigenen Daten verwenden wird", sagten die Gruppen. Die endgültige Entscheidung der Europäischen Kommission dürfte in den nächsten Tagen fallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /