Abo
  • Services:

First Contact: Erste Amigaone-X1000-Systeme ausgeliefert

Die ersten Vorbesteller des Amigaone X1000 in der limitierten First-Contact-Edition haben ihre Tower erhalten. Damit hat sich der Amiga-Nachfolger um einige Wochen verspätet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Amigaone X1000 ist ausgeliefert worden.
Der Amigaone X1000 ist ausgeliefert worden. (Bild: A-Eon/Amikit)

Die ersten von A-Eon entwickelten Amigaone X1000 (A1-X1000) sind ausgeliefert worden, wie sowohl Mitglieder der Amigaworld-Community als auch Hyperion Entertainment bestätigen. Dabei handelt es sich um die ersten fertigen Systeme. Zuvor wurde der X1000 nur als Teil eines Betaprogramms ausgeliefert.

 
Video: Stolzer Besitzer eines Amigaone X1000 präsentiert den ersten Bootvorgang

Stellenmarkt
  1. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  2. Dürr AG, Bietigheim-Bissingen

Die First-Contact-Edition war nur in geringen Stückzahlen vorbestellbar und ist mittlerweile ausverkauft. Es handelt sich dabei um einen rund 2.000 Euro teuren Tower mit einem Power-PC-Prozessor auf dem Mainboard, dessen zwei Kerne mit je 2 GHz getaktet sind. Als Betriebssystem ist AmigaOS 4.1 Update 5 installiert. Das Update auf die Version 4.2 soll aber kostenlos nachgereicht werden. Details des Systems sind einem älteren Artikel zu entnehmen. Ursprünglich sollten die Systeme bereits um den Jahreswechsel herum ausgeliefert werden. Tatsächlich wurden die ersten Systeme aber erst Ende Januar 2012 auf den Weg gebracht.

Nutzern von Amigaworld zufolge, die in Kontakt mit dem A-Eon-Chef Trevor Dickinson stehen, soll es auch eine zweite Produktion geben. Informationen dazu sollen aber erst herausgegeben werden, wenn es so weit ist.

Für Mitte 2012 ist zudem das erste Amigaone-Netbook geplant. Die Hardware soll auch schon fertig sein. Allerdings sind die Arbeiten an den Treibern noch nicht abgeschlossen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Stranger256color 08. Feb 2012

Trollversteher 06. Feb 2012

Wie gesagt, die PowerPC Reihe für Desktops ist aufgrund ihrer langsamen Produktzyklen...

fratze123 06. Feb 2012

30 sekunden sind mir schon viel zu lang zu hause. mein laptop läuft meist 'n ganzen tag...

Trollversteher 06. Feb 2012

Darum ging es hier gar nicht, er hat behauptet, der X1000 sei keine Eigenentwicklung...

Himmerlarschund... 06. Feb 2012

His girlfriend got a nice boot ;-)


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo)

Der Ring des Schweizer Startups Padrone soll die Maus überflüssig machen.

Padrone-Maus-Ring - Kampagnenvideo (Indiegogo) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /