Abo
  • Services:
Anzeige
Firmware repariert D4 und D800.
Firmware repariert D4 und D800. (Bild: Nikon)

Firmwareupdate: Nikon D4 und D800 stürzen nicht mehr ab

Firmware repariert D4 und D800.
Firmware repariert D4 und D800. (Bild: Nikon)

Kurz nach dem Marktstart der Nikon D4 und dem Modell D800 beklagten sich Anwender, dass ihre Kameras gelegentlich abstürzen. Nikon versprach, mit einem Update das Problem dauerhaft zu beseitigen. Nun steht eine neue Firmware zur Installation bereit.

Wieder einmal zeigt sich, dass Early Adopters mit Problemen zu kämpfen haben, wenn sie Geräte kurz nach Marktstart kaufen. Diesmal traf es die Käufer von Nikons Profi-DSLRs D4 und D800. Die digitalen Spiegelreflexkameras hängten sich gelegentlich auf. Sie lassen sich erst wieder in Betrieb nehmen, wenn für kurze Zeit der Akku entfernt wurde. Ein Firmwareupdate beseitigt das Problem nach Angaben von Nikon nun dauerhaft. Als Übergangslösung empfahl Nikon den Anwendern, die Lichterwarnung sowie das RGB-Histogramm in der Bildervorschau abzuschalten.

Anzeige
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Sensor der Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Verschluss der Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Nikon D4 (Bild: Nikon)
  • Die Nikon D800 (Bild: Nikon)
  • D800 mit 16-35-Objektiv
  • 8-Zoll-Display und neuer Umschalter für Fotos und Videos
  • D800 mit 24-120-Zoom
  • Der rote Auslöser für Videos ist neu
  • Nikons D800
  • Anschlüsse für Kopfhörer, Mikro und USB 3.0 stecken hinter der Klappe
  • Gewohnte Hapktik
  • D800 mit 300-Millimeter-Sportlinse
  • D800 mit 35mm-Objektiv
  • D800 mit 85mm-Objektiv
  • D800 mit typischem Zubehör
  • Die D800
Nikon D4 (Bild: Nikon)

Die Firmwareversion 1.01 von Nikon soll nicht nur das Absturzproblem beheben, sondern auch einen Netzwerk-Übertragungsfehler beseitigen, der dafür sorgte, dass mit dem Wireless Transmitter WT-4 statt JPEGs auch die wesentlich größeren Rohdatendateien übertragen wurden, obwohl das die Nutzer nicht wollten. Ein schwarzer Schatten in den Bildern einiger D800, der bei aktiviertem D-Lighting erschien, soll nun ebenfalls der Vergangenheit angehören.

Nikon bietet die Firmware für die D4 und die D800 kostenlos zum Download an.

Die beiden Vollformat-DSLRs D800 und D4 sind seit Anfang des Jahres 2012 erhältlich. Die D800 erreicht eine Auflösung von 36 Megapixeln und kann Videos in Full-HD mit 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde in H.264 aufnehmen. Die Kamera erreicht eine Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 25.600. Die D800 kostet ohne Objektiv rund 2.900 Euro.

Die D4 von Nikon nimmt Fotos zwar nur mit 16,2 Megapixeln auf, aber ihr Sensor erreicht eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 204.800 und kann pro Sekunde 11 Fotos aufnehmen. Bei der D800 sind es ohne Zusatzgriff nur 4 Fotos pro Sekunde. Der Preis der D4 liegt bei rund 5.930 Euro.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 30. Mai 2012

... ein No-Timelimit hack =)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Ein ungefährer Zeitrahmen in dem das Leck...

    gloqol | 16:20

  2. Fragen über Fragen ..

    senf.dazu | 16:20

  3. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    lear | 16:17

  4. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    FreierLukas | 16:16

  5. Re: Also macht man die Schafe zu Hütehunden

    User_x | 16:16


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel