Abo
  • Services:

Firmwareupdate: Canon EOS 7D nimmt bald statt 15 25 Fotos in Folge auf

Canon will im August 2012 mit einem Firmwareupdate seine drei Jahre alte digitale Spiegelreflexkamera EOS 7D deutlich aufwerten. Nach dem Aufspielen sollen statt 15 dann 25 Rohdatenbilder im Serienbildmodus aufgenommen werden. Auch Videofilmer werden von den Änderungen profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EOS 7D
Canon EOS 7D (Bild: Canon)

Das Firmwareupdate 2.0 ermöglicht der DSLR Canon EOS 7, auf einen Pufferspeicher für bis zu 25 Rohdatenfotos zuzugreifen. Bislang waren nur 15 Bilder in Folge möglich, wonach eine längere Speicherpause zum Kopieren der Fotos auf die Speicherkarte folgte.

  • Canon EOS 7D - Autofokus-Sensor
  • Canon EOS 7D - CMOS-Sensor
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D - Digic-4-Prozessor
  • Canon EOS 7D - Movie-Knopf
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D - Sucherprisma
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
  • Canon EOS 7D
Canon EOS 7D
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München

Außerdem ermöglicht es die neue Firmware, Rohdatenfotos in der Kamera zu bearbeiten und sie zu bewerten. Die Bewertungen werden von Bildbearbeitungsprogrammen ausgelesen und dienen der schnellen Sortierung von umfangreichem Fotomaterial.

Deutliche Aufwertung der drei Jahre alten Kamera

Die neue Betriebssoftware der digitalen Spiegelreflexkamera bringt zudem eine Auto-ISO-Einstellung mit, die von ISO 400 bis 6400 reicht. Videofilmer profitieren davon, dass der Tonpegel bei der Filmaufzeichnung manuell gesteuert werden kann. Mit dem GPS-Modul GP-E2 von Canon kann die EOS 7D nach dem Update Aufnahmedaten in die Bilddateien schreiben.

Die Canon ESO 7D kann mit ihrem APS-C-Sensor Bilder mit 18 Megapixeln aufnehmen. Maximal kann mit ISO 12.800 fotografiert werden. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei acht Bildern pro Sekunde. Die DSLR nimmt neben Fotos auch Videos in voller HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln auf.

Die Canon EOS 7D wurde im September 2009 angekündigt und kostete zum Marktstart ohne Objektiv rund 1.700 Euro. Mittlerweile wird das Kameragehäuse im Versandhandel für rund 1.250 Euro zuzüglich Porto verkauft.

Canon will das Firmwareupdate 2.0 im August 2012 kostenlos zum Download anbieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€
  2. 35,99€
  3. 47,67€ (Bestpreis!)
  4. (-73%) 7,99€

ad (Golem.de) 29. Jun 2012

oh oh :) Das haben die schonmal gemacht! https://www.golem.de/0910/70597.html Mit...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  2. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an
  3. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk

    •  /