Abo
  • IT-Karriere:

Firmware: Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz

Das für Mai 2018 geplante Update der Firmware bringt der Xbox One neue Optionen: Nutzer können eine Bildfrequenz von 120 Hz einstellen, dazu kommen Verbesserungen im Hauptmenü und bei der Videobearbeitung.

Artikel veröffentlicht am ,
Sondermodell des Xbox-One-Controllers
Sondermodell des Xbox-One-Controllers (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt in einem Blogbeitrag für die Xbox One weitere Verbesserungen bei der Ansteuerung von Bildschirmen an: Besitzer der Konsole sollen mit dem für Mai 2018 geplanten Firmware-Update eine Bildfrequenz von 120 Hz einstellen können - der Standardwert liegt bei 60 Hz. Die Neuerung ist natürlich nur für entsprechend ausgestattete Fernsehgeräte gedacht; sie steht auf allen drei Konsolenversionen zur Verfügung. Erst im April 2018 hatte Microsoft auf der Xbox One variable Bildraten nach dem Freesync-Standard von AMD unterstützt - zuvor war das nur auf PCs möglich.

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Sedus Stoll AG, Dogern

Im Dashboard der Konsole soll es Pins geben, die als eine Art Ordner dienen. Sie erlauben also nicht nur den Start eines Spiels oder einer Anwendung, sondern den Zugriff auf eine individuell zusammengestellte Sammlung von Programmen. So könnte man etwa alle Rennspiele in einer derartigen Gruppe zusammenfassen. Diese Sammlungen werden über die Cloud synchronisiert, so dass sie beim Zugriff auf einer anderen Xbox One auch dort zur Verfügung stehen.

Weitere Verbesserungen: Die Nutzer sollen Videos, die sie etwa in Spielen aufgenommen haben, direkt im Guide kürzen, statt dazu erst das Upload Studio zu starten. Und bei den Familieneinstellungen soll es unter anderen eine bessere Übersicht geben, so dass Eltern auf einen Blick erkennen, welche Optionen aktiv sind und welche sie zum Schutz ihrer Kinder noch bearbeiten könnten.

Mitglieder des Insider-Programms können eine Vorabversion der Firmware ab sofort auf ihrer Konsole ausprobieren. Die neuen Gruppen-Pins stehen allerdings nicht allen Insidern sofort zur Verfügung, sondern werden erst nach und nach bereitgestellt, damit nicht alle Nutzer von möglichen frühen Problemen betroffen sind. Wann genau das Update für reguläre Konsolenbesitzer freigegeben wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,22€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 5,25€
  4. 7,99€

highfive 24. Apr 2018

Er meint weil die One X in der Scorpion Edition nirgends mehr zu bekommen war.

nolonar 23. Apr 2018

Ich denke das ist Geschmackssache. Seitdem ich auf 4k umgestiegen bin, will ich auch...

nolonar 23. Apr 2018

Was hat denn der Abstand mit der Bildwiederholungsfrequenz zu tun? Das stimmt.

Jürgen Troll 23. Apr 2018

Blödsinn. Aktuell gibt es einige HighEnd TVs, die 1080p @ 120Hz als Input akzeptieren...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /