Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot

Einem Microsoft-Entwickler ist es nun gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Maskottchen von Coreboot ist ein Hase.
Das Maskottchen von Coreboot ist ein Hase. (Bild: Guillaume Souvant/AFP via Getty Images)

Der Entwickler David Weston, Director of OS Security bei Microsoft, berichtet auf Twitter, dass es ihm gelungen ist, das aktuelle Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten. Grundlage dafür seien einerseits die Firmware-Komponente Coreboot sowie eine freie Implementierung von UEFI als sogenannter Payload. Anders als viele andere Systeme, wie etwa die Chromebooks, startet Windows 11 also nicht direkt mit Coreboot. Dafür wären womöglich zu viele Änderungen an Windows notwendig.

Stellenmarkt
  1. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  2. Business Intelligence Developer (m/w/d)
    Christian Funk Holding GmbH & Co. KG, Offenburg
Detailsuche

Das von Weston als Hobbyprojekt über die Weihnachtsfeiertage umgesetzte Vorhaben zeigt dennoch die weitreichenden Fähigkeiten, die das vor Jahrzehnten als Linux-BIOS gestartete Coreboot-Projekt inzwischen bietet. Denn wie es weiter heißt, erfülle der Coreboot-Start von Windows 11 sämtliche Hardware-Voraussetzungen und nutze die typischen Sicherheitsfunktionen wie Secure Boot, ein dediziertes TPM oder auch Virtualization-based Security (VBS).

Die vor allem mit Blick auf bestimmte Sicherheitsfunktionen eher strikten Voraussetzungen von Windows 11 sorgten in der Vergangenheit für einige Probleme. So sind die Vorgaben etwa so hoch, dass einige, auch aktuelle CPUs nicht mehr für das System genutzt werden können. Das wiederum verursachte nicht nur viel Ärger, sondern auch einige Verwirrung.

Die Hardware-Grundlage der Coreboot-Anstrengungen von Weston bildet seinen Angaben zufolge das Supermicro-Board X11SCH-F mit einem Coffeelake-Server-Chip von Intel. Der Coreboot-Port stammt dabei von den Security-Spezialisten von 9Elements. In der Ankündigung dazu schrieben diese, dass das System bereits auf Linux und Windows startet. Weston hat dies nun auf Windows 11 erweitert. Ob derartige Serversysteme eventuell gar bei Microsoft je produktiv eingesetzt werden, ist derzeit aber überhaupt nicht absehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Agile Softwareentwicklung
Einfach mal so drauflos programmiert?

Ohne Scrum wäre das nicht passiert, heißt es oft, wenn etwas schiefgeht. Dabei ist es umgekehrt: Ohne agiles Arbeiten geht es nicht mehr. Doch es gibt drei fundamentale Missverständnisse.
Von Frank Heckel

Agile Softwareentwicklung: Einfach mal so drauflos programmiert?
Artikel
  1. Telemetrie: Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist
    Telemetrie
    Voyager 1 weiß wohl nicht, wo sie ist

    Seit 1977 befindet sich die Raumsonde Voyager 1 auf ihrer Reise durchs All. Die neusten Daten scheinen einen falschen Standort anzuzeigen.

  2. Chipknappheit: Wafer für Halbleiterproduktion bleiben auf Jahre knapp
    Chipknappheit
    Wafer für Halbleiterproduktion bleiben auf Jahre knapp

    Die Grundlage jedes Chips ist ein Siliziumwafer. Für mehr Chips werden mehr Wafer benötigt - deren Hersteller zögern aber bei Investitionen.

  3. Wissenschaft: Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar
    Wissenschaft
    Graphyn ist das bessere Graphen - und herstellbar

    Andere Gitterstrukturen versprechen die elektrischen Eigenschaften von Graphen und Halbleitern. Erstmals wurden solche Moleküle erzeugt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung schenkt 19% MwSt. • MindStar (u. a. AMD Ryzen 9 5950X 488€) • Cyber Week: Jetzt alle Deals freigeschaltet • LG OLED TV 77" 62% günstiger: 1.749€ • Bis zu 35% auf MSI • Alternate (u. a. AKRacing Core EX SE Gaming-Stuhl 169€) [Werbung]
    •  /