Abo
  • Services:

Firmware-Update: Leica macht die SL für 4K-Videofilmer noch interessanter

Leica hat für seine teure, spiegellose Systemkamera SL ein Firmware-Update veröffentlicht, das die Fotoqualität im niedrigen ISO-Bereich verbessern soll. Für Videofilmer wurde die L-Log-Funktion verbessert, die das nachträgliche Color Grading erlaubt. Sie funktioniert nun bei internen Aufnahmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica SL
Leica SL (Bild: Leica)

Leica hat das Firmware-Update 1.2 für seine spiegellose Systemkamera SL vorgestellt, die danach eine bessere Bildqualität im Bereich von ISO 50 bis 400 bieten soll. Außerdem können bei der WLAN-Funktion komplexere Passwörter verwendet werden.

  • Leica SL (Bild: Leica)
  • Leica SL (Bild: Leica)
Leica SL (Bild: Leica)
Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach

Wer anstelle der wenigen, speziell für die SL entwickelten Objektive lieber Leica-M- und -R-Modelle verwenden will, kann nun mit der Auto-Exposure-Lock-Taste (AE-Lock) eine Vergrößerung aktivieren, um schnell manuell fokussieren zu können. Außerdem werden die Exif-Daten beim Einsatz des Adapters und des verwendeten R-Objektivs nun korrekt geschrieben.

Für Videofilmer ist eine weitere Neuerung interessant. Leica hat die Log-Gammakurve (L-Log) für Videos verbessert, damit sie auch für interne 8-Bit-Aufnahmen genutzt werden kann, die auf SD-Karten aufgenommen werden. Bisher klappte das nur im 10-Bit-HDMI-Modus. Der erforderte eine externe Aufzeichnung. Die Aufnahmefunktion eignet sich nicht für Nutzer, die die Videos ohne Änderungen nutzen wollen, sondern nur für solche, die ein externes Schnittprogramm einsetzen, um eine Gammakorrektur und eine Farbkorrektur (Color-Grading) durchzuführen. Durch die Reduzierung des Offsets erscheint die Aufnahme ohne Nachbearbeitung deutlich dunkler.

Die Leica SL ist mit einem Kleinbildsensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 24 Megapixeln und ISO 50.000 erreicht. Der Sensor kann 4K-Videos aufnehmen. Die Leica SL verfügt über zwei SD-Kartenschächte, misst 147 x 104 x 39 mm und wiegt mit Akku 847 Gramm. Der Preis für das Gehäuse liegt bei 6.900 Euro.

Das Firmware-Update kann im Leica-Kundenbereich nach Registrierung der Kamera heruntergeladen werden. Alternativ hilft der Leica-Fachhandel beim Update.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. 25,99€
  3. 19,99€
  4. (-70%) 8,99€

metalheim 15. Dez 2015

Das Update ist natürlich für SL Besitzer ein tolles Upgrade, aber ich wüsste nicht warum...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameras im Vergleich

Wir haben die Fotoqualität von sechs aktuellen Top-Smartphones verglichen.

Smartphone-Kameras im Vergleich Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /