Abo
  • Services:
Anzeige
Surface Book
Surface Book (Bild: Microsoft)

Firmware-Update für das Surface Book: Microsoft, warum tut ihr euch und uns das an?

Surface Book
Surface Book (Bild: Microsoft)

In der Nacht vor dem Deutschland-Verkaufsstart des Surface Book hat Microsoft ein Update ausgeliefert, das quasi alle Firmware- und Software-Kritik beheben soll. Einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte sich Microsoft nicht aussuchen können.
Von Marc Sauter

Das von mir getestete Surface Book ist ohne Frage ein tolles Gerät, zumindest was die Hardware betrifft. Bei der Firmware und Software hätte Microsoft aber mehr Sorgfalt walten lassen können und vor allem Probleme wie den nicht korrekt funktionierenden Connected Standby schneller beheben müssen. Das ist mittlerweile, zumindest den Update-Notes zufolge, geschehen. Aber: Die Aktualisierung erfolgte heute Nacht, wenige Stunden vor dem Deutschland-Verkaufsstart und somit fünf Monat nach der Verfügbarkeit in den USA.

Anzeige

Ich habe über eine Woche mit dem Surface Book gearbeitet, das uns direkt von Microsoft gestellt wurde. Warum aber hat Redmond uns ein Sample gegeben und wissentlich scharfe Kritik in Kauf genommen, nur um dann im Nachgang die Probleme doch zu beheben? Das zeugt von schlechter Öffentlichkeitsarbeit, da Microsoft klar sein musste, dass in dem Test die Firmware und Software bemängelt wird, weil die seit der US-Veröffentlichung im Oktober 2015 fehlerhaft ist. Hätte uns Microsoft vorab informiert, dass und wann ein umfangreiches Update kommt, wäre das für den Test berücksichtigt worden.

Bei einem Flaggschiff-Gerät wie dem Surface Book dürfen Microsoft solche offensichtlichen Anfängerfehler einfach nicht unterlaufen.


eye home zur Startseite
Peter(TOO) 23. Feb 2016

Billy vertrat die Meinung, dass nur Junge Leute, möglichst ohne praktische Erfahrung...

Peter(TOO) 23. Feb 2016

Wenn man wüsste wie viele Bugs sich noch verstecken, wäre das Schätzen auch einfacher...

Anonymer Nutzer 23. Feb 2016

Scheinbar nicht lange genug :) Wenn du so denkst über meine Worte, dann zeigt das daß du...

trust 23. Feb 2016

So, ich habe mein Surface Book und schreibe diesen Text damit. Wär ich nochmal 15 Jahre...

Potrimpo 19. Feb 2016

Marc, ich fühle mit Dir. Marketingstrategisch u.a.S. (unter aller Sau). S.a. Kommentar...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Schwarz IT Infrastrucutre & operations Services GmbH & Co.KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. 120,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google-Steuer

    EU-Verbraucherausschuss lehnt Leistungsschutzrecht ab

  2. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  3. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  4. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  5. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  6. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  7. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  8. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  9. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  10. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: Der Linus [Freitagsbeitrag]

    ap (Golem.de) | 15:47

  2. Re: Torvalds hat auch schon schwere...

    _4ubi_ | 15:46

  3. Warum kann man die Alexa App nicht ohne die...

    Jackie | 15:46

  4. Vorischt bei Air Berlin

    Juge | 15:46

  5. Re: Nur kleinwaagen?

    quineloe | 15:46


  1. 16:02

  2. 15:00

  3. 14:41

  4. 14:06

  5. 12:57

  6. 12:02

  7. 11:54

  8. 11:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel