Abo
  • Services:

Firmware-Update für das Surface Book: Microsoft, warum tut ihr euch und uns das an?

In der Nacht vor dem Deutschland-Verkaufsstart des Surface Book hat Microsoft ein Update ausgeliefert, das quasi alle Firmware- und Software-Kritik beheben soll. Einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte sich Microsoft nicht aussuchen können.

Artikel von veröffentlicht am
Surface Book
Surface Book (Bild: Microsoft)

Das von mir getestete Surface Book ist ohne Frage ein tolles Gerät, zumindest was die Hardware betrifft. Bei der Firmware und Software hätte Microsoft aber mehr Sorgfalt walten lassen können und vor allem Probleme wie den nicht korrekt funktionierenden Connected Standby schneller beheben müssen. Das ist mittlerweile, zumindest den Update-Notes zufolge, geschehen. Aber: Die Aktualisierung erfolgte heute Nacht, wenige Stunden vor dem Deutschland-Verkaufsstart und somit fünf Monat nach der Verfügbarkeit in den USA.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Ich habe über eine Woche mit dem Surface Book gearbeitet, das uns direkt von Microsoft gestellt wurde. Warum aber hat Redmond uns ein Sample gegeben und wissentlich scharfe Kritik in Kauf genommen, nur um dann im Nachgang die Probleme doch zu beheben? Das zeugt von schlechter Öffentlichkeitsarbeit, da Microsoft klar sein musste, dass in dem Test die Firmware und Software bemängelt wird, weil die seit der US-Veröffentlichung im Oktober 2015 fehlerhaft ist. Hätte uns Microsoft vorab informiert, dass und wann ein umfangreiches Update kommt, wäre das für den Test berücksichtigt worden.

Bei einem Flaggschiff-Gerät wie dem Surface Book dürfen Microsoft solche offensichtlichen Anfängerfehler einfach nicht unterlaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. bei Alternate bestellen

Peter(TOO) 23. Feb 2016

Billy vertrat die Meinung, dass nur Junge Leute, möglichst ohne praktische Erfahrung...

Peter(TOO) 23. Feb 2016

Wenn man wüsste wie viele Bugs sich noch verstecken, wäre das Schätzen auch einfacher...

Anonymer Nutzer 23. Feb 2016

Scheinbar nicht lange genug :) Wenn du so denkst über meine Worte, dann zeigt das daß du...

trust 23. Feb 2016

So, ich habe mein Surface Book und schreibe diesen Text damit. Wär ich nochmal 15 Jahre...

Potrimpo 19. Feb 2016

Marc, ich fühle mit Dir. Marketingstrategisch u.a.S. (unter aller Sau). S.a. Kommentar...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /