Abo
  • Services:

Firmware-Update: Fritzbox 6490 hat Problem mit der Bandbreite

Kabel Deutschland musste für die Fritzbox 6490 zusammen mit AVM ein Firmware-Update entwickeln. Zuvor sollte ein nächtlicher Neustart des Kabelrouters helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Fritzbox 6490
Fritzbox 6490 (Bild: AVM)

Einige Kunden von Kabel Deutschland, die die Homebox Fritzbox 6490 nutzen, haben Probleme mit einem Absinken der Datenübertragungsrate. Das sagte Unternehmenssprecher Maurice Böhler Golem.de auf Anfrage. Die Kunden konnten weiterhin das Internet nutzen und telefonieren, wenn auch mit Qualitätseinbußen. Böhler betonte, dass es sich um "wenige Kunden" handele.

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Memmingen
  2. MINDA Industrieanlagen GmbH, Minden

Böhler: "Um das Absinken der Bandbreite zu verhindern und die Qualitätseinbußen zu beseitigen, startete Kabel Deutschland automatisch nachts um 3 Uhr die Homebox Fritzbox 6490 neu. Alle vom Kunden zuvor getroffenen Einstellungen bleiben erhalten." Golem.de-Leser berichteten jedoch, dass der eigene Ansagetext des Anrufbeantworters bei jedem nächtlichen Neustart gelöscht würde und DECT-Telefone dadurch ihre Verbindung verloren hätten.

  • AVM Fritzbox 6490 Cable
  • AVM Fritzbox 7272
  • AVM Fritzbox 7490
  • AVm Fritzbox 7490
  • FritzOS 5.50
AVM Fritzbox 6490 Cable

Das Problem werde durch "unterschiedlichste Faktoren", darunter die "Konstellation der Hardware im Haushalt", ausgelöst.

Zusammen mit dem Lieferanten AVM wurde ein Firmware-Update entwickelt und getestet, sagte Böhler. "Kabel Deutschland hat nun begonnen, das Firmware-Update, das das oben beschriebene Verhalten löst und weitere Stabilitätsverbesserungen beinhaltet, an die Kunden direkt über das Kabelnetz zu verteilen. Dieser Update-Prozess erfolgt schrittweise und wird in den nächsten Wochen abgeschlossen sein, so dass dann alle Kunden die neueste Firmware auf ihrer Homebox Fritzbox 6490 haben."

Kabel Deutschland hat die Auslieferung des Routers im September 2014 gestartet. Die neue Homebox stelle den neuesten Stand der Cable-Technik von AVM und Intel dar.

Die Fritzbox 6490 ist für Kabelanschlüsse gedacht. Sie unterstützt eine 24-x-8-Kanalbündelung. Damit lässt sich am Kabelanschluss eine maximale Downstream-Geschwindigkeit von 880 bis 1.320 MBit/s erreichen. Die Upstream-Geschwindigkeit beträgt maximal 440 MBit/s. AVMs Kabelrouter kann zudem das DVB-C-Fernsehsignal vom Kabel-TV-Anschluss über WLAN, LAN und Powerline per IP im ganzen Heimnetzwerk verteilen, um das aktuelle Fernsehprogramm auf Smartphones, Tablets, Notebooks oder PCs bereitzustellen. Das funktioniert allerdings nur mit den Free-TV-Programmen des Kabelnetzes. Kabel Deutschland hat diese Funktion aber offenbar abschalten lassen.

Zudem ist WLAN nach 802.ac mit maximal 1,3 GBit/s im 5-GHz-Band sowie maximal 450 MBit/s im 2,4-GHz-Band integriert und es gibt vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse sowie zwei USB-Anschlüsse. Die 6490 verfügt zudem über eine integrierte Telefonanlage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 19,99€
  3. 39,99€
  4. (-70%) 8,99€

aPollO2k 26. Jun 2015

Es geht wohl um die Wichtigkeit beim telefonieren ;)

Replay 10. Apr 2015

Unsere 7390 läuft seit dem ich das Ding angestöpselt habe einwandfrei. Und das war zum...

TechnoFREAKzoggt 10. Apr 2015

Hab 'nen Business Tarif. Bin auch betroffen.

Robert_online 09. Apr 2015

6 bis 10 mal in der Stunde Internetunterbrechung. 4 neue 7490 getestet, alle machen...

Wimmmmmmmmy 09. Apr 2015

Sollte man so oder so sowieso machen. Zwei Firewalls sind immer sicherer als nur eine...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
    Highend-PC-Streaming
    Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

    Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
    2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
    3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

    Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
    Xbox Adaptive Controller ausprobiert
    19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

    Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
    Von Andreas Sebayang

    1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
    2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
    3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

      •  /