• IT-Karriere:
  • Services:

Firmware: PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

Sony hat das nächste große Update für die Playstation 4 vorgestellt. Damit sollen Familien einfacher Nutzerkonten inklusive Altersfreigaben einstellen können, und lange Freundeslisten lassen sich besser organisieren. Firmware 5.0 soll zudem weitere Verbesserungen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmware 5.0 für die PS4 bietet mehr Optionen für Benachrichtigungen.
Firmware 5.0 für die PS4 bietet mehr Optionen für Benachrichtigungen. (Bild: Sony)

Sony hat das Update auf Firmware 5.0 für die Playstation 4 vorgestellt. Eine größere Neuerung ist die Option, dass etwa Eltern jedem Familienmitglied ein eigenes Konto mit individueller Altersfreigabe einrichten können. Damit kann jeder nur noch die Spiele verwenden, die tatsächlich die entsprechende USK-Markierung erhalten haben. Bislang ist es so, dass die Einstellung für die Altersfreigaben für alle Spieler auf dem Gerät gelten.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  2. Bundesnachrichtendienst, Pullach

Mitglieder des zugangsbeschränkten Beta-Programms können Firmware 5.0 schon ausprobieren. Das Update trägt den Arbeitstitel Nobunaga, womit vermutlich der Vorname eines japanischen Feldherren aus dem 16. Jahrhundert gemeint ist - Sony selbst machte dazu bei der Vorstellung der Software in seinem Blog keine Angaben. Wann Firmware 5.0 allgemein verfügbar ist, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Normalerweise vergehen zwischen Beta und Release ein paar Wochen.

Eine weitere Neuerung in Firmware 5.0 ermöglicht es, eigene Freundeslisten anzulegen. Wer bei sehr vielen Kontakten kaum noch einen Überblick hat, welche Kumpel gerade was machen, soll so mit zusätzlichen Listen Abhilfe schaffen können. Sony nennt als Beispiel eine Gruppe mit Verbündeten in Destiny, denen der Nutzer dann gezielt eine Einladung für einen Raid schicken könnte.

Das Update soll außerdem die Möglichkeit bieten, das Einblenden von Benachrichtigungen beim Anschauen von Filmen zu unterbinden oder nur noch eine allgemeine Info über neue Messages anzeigen zu lassen - statt mit dem Hinweis, wer sich konkret gemeldet hat. Im Quickmenü gibt es künftig die Option, Partys mit einem Knopfdruck wieder zu verlassen.

Vor allem für Streamer interessant: Wer aus einem Spiel für die Playstation VR überträgt, soll sich mit Firmware 5.0 auch in Virtual-Reality-Spielen die Kommentare oder Nachfragen der Zuschauer anzeigen lassen können - derzeit ist das lediglich im Kinomodus möglich. Besitzer der PS4 Pro sollen außerdem künftig auf Twitch in der Auflösung 1080p mit einer Bildrate von 60 FPS senden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

My1 19. Aug 2017

ja is klar. es gibt aber spiele die haben u.a. wegen australien eine deutlich höhere...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /