Abo
  • Services:

Firmware: PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

Sony hat das nächste große Update für die Playstation 4 vorgestellt. Damit sollen Familien einfacher Nutzerkonten inklusive Altersfreigaben einstellen können, und lange Freundeslisten lassen sich besser organisieren. Firmware 5.0 soll zudem weitere Verbesserungen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmware 5.0 für die PS4 bietet mehr Optionen für Benachrichtigungen.
Firmware 5.0 für die PS4 bietet mehr Optionen für Benachrichtigungen. (Bild: Sony)

Sony hat das Update auf Firmware 5.0 für die Playstation 4 vorgestellt. Eine größere Neuerung ist die Option, dass etwa Eltern jedem Familienmitglied ein eigenes Konto mit individueller Altersfreigabe einrichten können. Damit kann jeder nur noch die Spiele verwenden, die tatsächlich die entsprechende USK-Markierung erhalten haben. Bislang ist es so, dass die Einstellung für die Altersfreigaben für alle Spieler auf dem Gerät gelten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. AKDB, München

Mitglieder des zugangsbeschränkten Beta-Programms können Firmware 5.0 schon ausprobieren. Das Update trägt den Arbeitstitel Nobunaga, womit vermutlich der Vorname eines japanischen Feldherren aus dem 16. Jahrhundert gemeint ist - Sony selbst machte dazu bei der Vorstellung der Software in seinem Blog keine Angaben. Wann Firmware 5.0 allgemein verfügbar ist, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Normalerweise vergehen zwischen Beta und Release ein paar Wochen.

Eine weitere Neuerung in Firmware 5.0 ermöglicht es, eigene Freundeslisten anzulegen. Wer bei sehr vielen Kontakten kaum noch einen Überblick hat, welche Kumpel gerade was machen, soll so mit zusätzlichen Listen Abhilfe schaffen können. Sony nennt als Beispiel eine Gruppe mit Verbündeten in Destiny, denen der Nutzer dann gezielt eine Einladung für einen Raid schicken könnte.

Das Update soll außerdem die Möglichkeit bieten, das Einblenden von Benachrichtigungen beim Anschauen von Filmen zu unterbinden oder nur noch eine allgemeine Info über neue Messages anzeigen zu lassen - statt mit dem Hinweis, wer sich konkret gemeldet hat. Im Quickmenü gibt es künftig die Option, Partys mit einem Knopfdruck wieder zu verlassen.

Vor allem für Streamer interessant: Wer aus einem Spiel für die Playstation VR überträgt, soll sich mit Firmware 5.0 auch in Virtual-Reality-Spielen die Kommentare oder Nachfragen der Zuschauer anzeigen lassen können - derzeit ist das lediglich im Kinomodus möglich. Besitzer der PS4 Pro sollen außerdem künftig auf Twitch in der Auflösung 1080p mit einer Bildrate von 60 FPS senden können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,95€
  2. (-50%) 29,99€
  3. 59,99€

My1 19. Aug 2017

ja is klar. es gibt aber spiele die haben u.a. wegen australien eine deutlich höhere...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /