Firmware: LG kündigt TV-Update für Playstation 4 Pro an

Die Playstation 4 Pro funktioniert nicht an allen TV-Geräten problemlos. Der Grund für die Schwierigkeiten bleibt unklar - aber immerhin hat LG ein Update für die Firmware seiner betroffenen TV-Geräte angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Playstation 4 Pro erscheint am 10. November 2016.
Die Playstation 4 Pro erscheint am 10. November 2016. (Bild: Sony)

Liegt es an einem nicht mit HDMI 2.0 kompatiblen Kabel, gibt es Schwierigkeiten mit den Steckverbindungen oder werden Spezifikationen nicht korrekt eingehalten? Man weiß es nicht. Fest steht bislang nur, dass ein paar Käufer der Playstation 4 Pro mit dem Anschluss an ihr Fernsehgerät nicht klarkommen. Von Bild- und Audiostörungen sind wohl vor allem neuere TV-Modelle betroffen, die 4K und HDR beherrschen - also genau die Art von Bildschirm, für die die PS4 Pro gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung Softwareentwicklung (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Inzwischen hat sich LG zu Wort gemeldet und ein Update der Firmware seiner Fernseher angekündigt. Es soll Ende November 2016 fertig sein. Weitere Angaben macht LG nicht - aber damit scheint immerhin indirekt bestätigt zu sein, dass zumindest ein paar der Probleme tatsächlich mit dem TV zusammenhängen. Bislang hat sich kein anderer Hersteller zu diesem Thema geäußert.

Sony selbst macht auf einer Community-Seite für die Playstation ein paar Vorschläge, was Betroffene ausprobieren können. Die meisten Tipps beziehen sich auf die Grafikeinstellungen der PS4 Pro, auf der sich zumindest vorübergehend oder für Testzwecke beispielsweise eine feste Auflösung wie 1080p einstellen lässt, statt der Konsole die Suche nach dem bestmöglichen Modus zu überlassen - was dann ja zumindest eine Fehlerquelle weniger ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

cherubium 25. Nov 2016

Ich kann nicht über die PS4 reden, aber ein LG Pseudo UHD, Pseudo HDR Pro TV ging bei...

sha (Golem.de) 24. Nov 2016

Korrigiert. Danke für den Hinweis. LG, Steve Haak


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /