Abo
  • IT-Karriere:

Firmware-Hack: 5 Jahre alte Canon-DSLR nimmt Rohdatenvideo auf

Die Spiegelreflexkamera Canon EOS 50D soll dank einer alternativen Firmware Rohdatenvideos aufnehmen können. Von Haus aus ist sie nicht einmal in der Lage, komprimierte Filme zu erzeugen. Doch noch ist die Aufnahmefunktion nicht sehr zuverlässig.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon EOS 50D
Canon EOS 50D (Bild: Canon)

Mit einem Firmware-Hack von Magic Lantern und einer Anpassung einer Konfigurationsdatei kann die altehrwürdige DSLR Canon EOS 50D dazu gebracht werden, Rohdatenvideos aufzunehmen. Dazu muss zunächst die Firmware Magic Lantern Unified heruntergeladen und dann eine Datei durch eine speziell für die EOS 50D angepasste Version ersetzt werden. Wie das genau funktioniert, erklärt ein Forums-Thread auf Magic Lantern.

  • Canon EOS 50D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 50D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 50D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 50D (Bild: Canon)
  • Canon EOS 50D (Bild: Canon)
Canon EOS 50D (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund

Der große Vorteil der Rohdatenbilder: Der Weißabgleich lässt sich leicht nachträglich bearbeiten und mangels Komprimierung entstehen auch keine Artefakte, die sich bei erneuter Bearbeitung steigern können. Auch Farbrauschen lässt sich leichter entfernen als bei H.264-Material.

Die Canon-DSLR nimmt durch den Hack kein Full-HD auf. Dafür ist sie vermutlich nicht leistungsfähig genug. Es fallen allerdings auch bei niedrigeren Auflösungen nicht gerade unerhebliche Datenmengen an, die erst einmal auf der Compactflash-Karte gespeichert werden müssen. Bei 24 Bildern pro Sekunde entstehen schnell Hunderte von einzelnen Bildern im DNG-Format, die erst in Adobe Camera Raw bearbeitet werden müssen, bevor sie in ein Filmformat umgewandelt werden können.

Full-HD ist nicht möglich

Forumsmitglied Julian Huijbregts konnte maximal 1.592 x 1.062 Pixel große Videos erzeugen. Allerdings wurde bei dieser Auflösung die Aufnahme nach rund 50 Frames unbrauchbar. Bei 1.592 x 840 Pixeln konnten 480 Frames aufgenommen werden, bis es zu Rucklern kam. Einigermaßen zuverlässig funktionierte die Aufnahme mit 1.592 x 720 und 1.280 x 960 Pixeln.

Die Videos, die Huijbregts auf seiner Vimeo-Seite veröffentlicht hat, zeigen schon jetzt, dass die erzielbare Qualität sehr hoch ist. Das Video wurde mit ISO 12.800 aufgenommen, weist aber praktisch kein Rauschen auf. Wer will, kann auch die Rohdaten selbst für eigene Experimente herunterladen. Die 50D ist eine digitale Spiegelreflexkamera von Canon, die 2008 vorgestellt wurde. Sie kann normalerweise überhaupt kein Video aufnehmen, besitzt aber einen Live-View-Modus. Ihr APS-C-Sensor nimmt Fotos mit 15 Megapixeln auf.

Noch stehe die Firmware-Entwicklung ganz am Anfang und die Aufnahmefunktion sei noch nicht stabil, sagt Huijbregts. Das könnte sich aber in weiteren Versionen ändern und die alte Kamera für Filmer interessant machen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 245,90€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  4. 80,90€ + Versand

kendon 07. Jun 2013

sieht so aus als sollte ich recht behalten: http://petapixel.com/2013/06/06/the-canon-50d...

Jolla 28. Mai 2013

Ich tendiere auch eher zur 5DMK3 als zur 6D. Nikon kommt aufgrund meiner Objektive nicht...

Senf 28. Mai 2013

Nein, die Einstellungen machst Du natürlich nur einmal und wendest diese dann per...

MobilKunde 28. Mai 2013

Wie wäre es vorher mal mit einem (funktionierenden) Autofokus während der Aufnahme. Der...

David64Bit 28. Mai 2013

...das ich sowas für meine Olympus E-520 wohl nicht erwarten darf. Obwohl die E-520 in...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /