Abo
  • Services:
Anzeige
Einige Dell-Laptops gibt es auch ohne Intels ME.
Einige Dell-Laptops gibt es auch ohne Intels ME. (Bild: Dell)

Firmware: Dell verkauft Laptops mit deaktivierter Intel ME

Einige Dell-Laptops gibt es auch ohne Intels ME.
Einige Dell-Laptops gibt es auch ohne Intels ME. (Bild: Dell)

Nach den Ankündigungen der Linux-Hardware-Hersteller Purism und System 76, Intels Management Engine (ME) zu deaktivieren, verweisen Nutzer darauf, dass auch der große kommerzielle Anbieter Dell entsprechende Rechner im Angebot hat. Einfach zu bekommen sind die Geräte aber nicht.

Die auf Rechner mit vorinstalliertem Linux spezialisierten Hersteller Purism und künftig auch System 76 vertreiben inzwischen Rechner, die Intels Management Engine (ME) standardmäßig deaktivieren. Als Reaktion auf die Ankündigung von System 76 beschreiben nun einige daran interessierte Nutzer unter anderem auf Reddit, dass auch der zurzeit drittgrößte Hardwarehersteller Dell ebenfalls entsprechende Geräte im Angebot hat.

Das gilt für einige wenige Businessgeräte der Latitude-Reihe, die mit Intels vPro-Technologie ausgestattet sind. Eines der Verkaufsargumente für vPro aus Sicht von Intel ist die Integration der Active Management Technologie (AMT), die als Firmware-Bestandteil auf Intels ME basiert. Über AMT können Systemadministratoren an Nutzern und dem Betriebssystem vorbei Updates einspielen oder andere Aufgaben erledigen.

Anzeige

Diese prinzipielle Fähigkeit wird von Nutzern und Forschern jedoch auch als Sicherheitslücke beziehungsweise sogar als Hintertür kritisiert. Sicherheitsforscher des Unternehmens Positive Technologies untersuchen auch deshalb die ME per Reverse Engineering. Sie fanden nicht nur heraus, dass sie auf Minix basiert und diverse, teils gravierende Sicherheitslücken hat, sondern eben auch ein sogenanntes Kill-Bit. So gibt es eine nicht dokumentierte Einstellung, die bei einem Bit-Flip zur dauerhaften Deaktivierung der ME führt.

Letztere Möglichkeit ist wohl aber weder ein Versehen von Intel noch ein spezielles Angebot des Unternehmens nur für Sicherheitsbehörden. Denn auch Dell und vermutlich einige weitere Anbieter vertreiben ihre Geräte mit vPro auch mit der Option, die ME zu deaktivieren. Dies ist eine Custom-Order-Option und kostet deshalb auch extra. Im deutschen Onlineshop von Dell werden entsprechende Geräte lediglich mit der Standardoption "Kein Out-of-Band-Management" angeboten und vertrieben. Die Zusatzoption zum Deaktivieren der ME ist anders als im US-Shop aber augenscheinlich nicht verfügbar.


eye home zur Startseite
DY 05. Dez 2017

Klar. Wirtschaftsspionage ist ein weiterer Effekt, so kann der PetroDo seine Bedeutung...

Themenstart

DY 05. Dez 2017

denn das ist mindestens 1 Layer unterhalb des Betriebssystems und kann dann Daten...

Themenstart

Mo3bius 04. Dez 2017

Intel hat doch auch einige Open Source Software. HAt schon mal jemand bei Intel...

Themenstart

elgooG 04. Dez 2017

Schau mal erst in dein UEFi. Intel ME stellt außerdem normalerweise den Betrieb ein wenn...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. GIGATRONIK Technologies GmbH, Ulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 53,99€
  2. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Ich lach mich kaputt

    Balion | 17:47

  2. Re: Single-RAN ist schon ne tolle Sache

    HectorFratzenbuch | 17:45

  3. Re: Glückwunsch den Anwohnern, die sich dafür...

    brainDotExe | 17:42

  4. Re: eTicket in Braunschweig

    M.P. | 17:41

  5. Re: Überschriften wollen gelernt sein

    motzerator | 17:40


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel