Abo
  • Services:

Firmware 5.50: PS4 Pro bekommt systemweites Supersampling

Seit einigen Tagen können Beta-Tester die Version 5.50 der Firmware für die Playstation 4 ausprobieren. Wichtigste Neuerung - allerdings nur für die Pro - ist systemweites Supersampling. Eine besonders oft von Spielern gewünschte Funktion fehlt in dem Update aber noch.

Artikel veröffentlicht am ,
Die seit November 2016 erhältliche Playstation 4 Pro
Die seit November 2016 erhältliche Playstation 4 Pro (Bild: Sony)

Die nächste Version der Firmware für die Playstation 4 bietet auf der besonders leistungsstarken Pro offenbar erstmals systemweites Supersampling. Das berichten US-Medien wie Wccftech mit Bezug auf Beta-Tester, die die neue Software mit der Versionsnummer 5.50 bereits auf ihrer Konsole ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Wolfrum Management- und Personalberatung, Leverkusen
  2. Siltronic AG, Burghausen

Systemweites Supersampling muss vom Nutzer in den Optionen aktiviert werden. Dann wird grundsätzlich in allen Spielen auf der Pro das Supersampling verwendet. Interessant ist das vor allem für Spieler, die einen HD-Monitor (und kein 4K-Display) verwenden. Sie bekommen eine etwas schönere Grafik, indem die Grafik auf der Pro in einer höheren Auflösung berechnet und dann herunterskaliert wird, was ähnlich wie Antialiasing etwa die sichtbaren "Treppchen" an Kanten verringert.

Derzeit ist Supersampling auf der Playstation 4 Pro nur in einigen speziell angepassten Titeln verfügbar, etwa in Horizon Zero Dawn und in The Last Of Us. Ein Nachteil des Verfahrens ist, dass der höhere Rechenaufwand zu einer niedrigeren Bildrate führen kann.

Neben dem Supersampling soll Firmware 5.50 noch einige kleinere Verbesserungen bieten. In der Bibliothek sollen Nutzer etwa Demos und Betas ausblenden können, um nur noch ihre gekauften Spiele zu sehen. Außerdem soll man Nachrichten nun auch löschen können, um für etwas mehr Übersicht zu sorgen.

Kommt Änderung des PSN-Namens noch?

Einen oft von Spielern geäußerten Wunsch erfüllt die neue Firmware aber offenbar nicht: Auch mit Version 5.50 ist keine Option zur Änderung des Namens im Playstation Network (PSN) vorgesehen. Zumindest in der Beta fehlt diese Möglichkeit - obwohl es im Vorfeld dazu entsprechende Indizien gab. Möglicherweise hat Sony die Option aber auch nur deshalb nicht in die Beta integriert, damit die Teilnehmer sich nicht die besonders tollen Namen vor allen anderen sichern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Zebbelin 06. Feb 2018

Ich hoffe ja immer noch auf Dolby Atmos Unterstützung :-( Sonst muss ich mir doch noch...

Hotohori 05. Feb 2018

Es kann auch sein, dass du eine besonders laut Pro erwischt hast, angeblich gibt es da...

Planet 05. Feb 2018

Nur für Pro optimierte Spiele. Diese "denken" dann sie hätten einen 4K-Bildschirm zur...

Planet 05. Feb 2018

"Dann wird grundsätzlich in allen Spielen auf der Pro das Supersampling verwendet...

MX-5 05. Feb 2018

Also, WENN das Feature bereits seit Release in der XB1X enthalten war was hier...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Test

Das Spiel des Jahres - in punkto Hype - kommt 2018 von den GTA-Machern Rockstar. Im Test sortieren wir es im Genre ein.

Red Dead Redemption 2 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /