• IT-Karriere:
  • Services:

Firmenumbenennung: Filemaker nutzt alte Apple-Marke Claris

Der Datenbankanbieter Filemaker, eine vergleichsweise eigenständige Tochter von Apple, ist umbenannt worden. Der neue Name dürfte vor allem älteren Mac-Nutzern noch ein Begriff sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Claris statt Filemaker
Claris statt Filemaker (Bild: Filemaker)

Filemaker ist jetzt Claris und das Produkt Filemaker wird zu einem Teil der neuen Unternehmensmarke. Der neue Chef der Firma, Brad Freitag, hat dies per Blogeintrag parallel zur hauseigenen Entwicklermesse Filemaker Devcon bekanntgegeben. Der Name Claris dürfte vor allem älteren Mac-Nutzern aus der Zeit bekannt sein, als es mit ClarisWorks beispielsweise noch eine Office-Suite von dem Unternehmen gab. Der Name war vor allem in den 1990er Jahren ein Begriff. Bis 1998 hieß Filemaker noch Claris.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Affalterbach
  2. R2 Consulting GmbH, Bayern

Die Umbenennung ist erst einmal kosmetisch-strategischer Natur. Mit Filemaker verbinden Nutzer vor allem die Datenbank Filemaker. Unter der Marke lassen sich schlecht andere Produkte vermarkten, auch wenn das durchaus geschah. Die Bento-Software war beispielsweise so ein Produkt, passte allerdings auch sehr gut, da es sich um eine weitere Datenbankanwendung handelte.

Aus dem Blogeintrag ist auch ersichtlich, dass unter der Marke Claris neue Produkte geplant sind. Eines davon ist Claris Connect, das aus dem Aufkauf von Stamplay kommt. Es soll vor allem die Interoperabilität zwischen Cloud-Diensten von Dropbox, Slack oder Salesforce vereinfachen.

Claris hat auch große Wachstumspläne, die allerdings erst einmal nicht Produkte als Basis vorsehen. Stattdessen soll die Community von derzeit 50.000 auf 150.000 Personen steigen. Ein Teil davon wird vermutlich durch Claris Connect generiert.

Auf der Webseite ist der Umbau zum neuen Firmennamen bereits in vollem Gange. Die Unternehmensbeschreibung nennt den alten Namen schon gar nicht mehr. Auch das Copyright nennt bereits die Claris International Inc. Die neue Webseite Claris.com wird aber noch auf die alte Filemaker-Webseite weitergeleitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 326,74€
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

arilink 07. Aug 2019

ClariS - Connect ist der Titelsong. Ich find's gut :-)


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
    PC-Hardware
    Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

    Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
    Eine Analyse von Marc Sauter

    1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
    2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

      •  /