Abo
  • Services:
Anzeige
Google mag Fire TV nicht mehr und blockiert Youtube.
Google mag Fire TV nicht mehr und blockiert Youtube. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Firmenstreit: Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV

Google mag Fire TV nicht mehr und blockiert Youtube.
Google mag Fire TV nicht mehr und blockiert Youtube. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein geschäftlicher Streit zwischen Amazon und Google hat erneut Auswirkungen auf die Kunden: Ab Januar 2018 können Besitzer eines Fire TV von Amazon keine Videos von Youtube mehr anschauen.

Google will ab dem 1. Januar 2018 den Zugriff auf Youtube über Fire TV blockieren. Für die Besitzer der Streaminggeräte bedeutet das schlicht, dass sie keine Videos mehr auf Youtube anschauen können - für viele dürfte die Zugriffsmöglichkeit auf das Streamingportal einer der Gründe für ihre Kaufentscheidung gewesen sein. Die App auf dem Gerät stammt trotz des Anbieternamens Youtube.com übrigens nicht von dem Streamingdienst, sondern von einem Drittanbieter - weshalb Google die App technisch gesehen nicht entfernt, sondern ab Januar 2018 den Zugriff blockiert.

Anzeige

Über die Gründe hat sich ein Sprecher von Google im Gespräch mit dem US-Magazin Variety.com geäußert. Es geht darum, dass Amazon sich nach wie vor weigert, Produkte von Google wie Chromecast und Google Home über seine Webseite zu verkaufen sowie Prime Video über Cast anzubieten. Dazu sei noch gekommen, dass Amazon im Oktober 2017 den Verkauf der Produkte der wie Google zum Konzern Alphabet gehörenden Firma Nest eingestellt hat.

Bereits jetzt hat der Streit auch Auswirkungen für Besitzer von Echo Show, dem Alexa-Lautsprecher mit Display von Amazon: Auch sie können nicht mehr auf Youtube zugreifen. Das war erst vor zwei Wochen wieder ermöglicht worden, nachdem Google die Yotube-Funktion für US-Kunden Ende September 2017 gesperrt hatte. Deutsche Käufer des Echo Show hatten generell noch keinen Zugriff auf Youtube und die Funktion wird hierzulande von Amazon auch nicht beworben. Nun wird die Youtube-Wiedergabe von Google in den USA wieder blockiert. Variety berichtet mit Bezug auf anonyme Quellen außerdem, dass die App nicht den Vorgaben von Google im Hinblick auf die Implementierung von Sprachsteuerung entsprochen habe.

Der Streit zwischen Amazon und Google währt schon länger. Im Grunde geht er auch auf die Tatsache zurück, dass Amazon für seine Endkundenhardware auf eine Version von Android setzt, aber seit jeher etwa den Zugriff auf den Google Play Store sperrt, um die Nutzer in das hauseigene Ökosystem zu bugsieren.

Seit Oktober 2015 unterbindet Amazon den Verkauf von Googles Chromecast-Geräten auf der Amazon-Webseite. Auch Apple-TV-Geräte sind von dem Verkaufsbann betroffen. Selbst Marketplace-Händler dürfen keines der Geräte über die Amazon-Webseite anbieten.

Bei den Käufern von Fire TV und Echo Show dürfte die Sperre rasch für Verärgerung sorgen: In vielen Nutzerrezensionen der Geräte wird gerade der Zugriff auf Youtube gelobt. In tagesaktuellen Bewertungen beider Geräte wird die Sperre sofort kritisiert - "Fire TV Stick ohne Youtube sinnlos!", so ein Nutzer, der die Sticks verkaufen möchte, falls die angekündigte Sperre tatsächlich kommt.


eye home zur Startseite
jomei 09. Dez 2017

Müssen sie auch nicht. Wenn ich dem Nutzer aber jede Möglichkeit nehme, über Umwege...

Themenstart

ptepic 07. Dez 2017

Wenn du Kore installiert hast, habe ich gerade die Option gefunden, das Video per Teilen...

Themenstart

FreiGeistler 07. Dez 2017

Was war noch mal die Plattform, Android? Firefox und in der about:config "general...

Themenstart

FreiGeistler 07. Dez 2017

Gibt auch noch andere Youtube-Apps.

Themenstart

FreiGeistler 07. Dez 2017

Was meinst du denn mit "öko"?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Media Carrier GmbH, München
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  2. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  3. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    delphi | 12:55

  5. Re: Dann mal nicht von der Telekom überbauen lassen

    Infinity2017 | 12:53


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel