Abo
  • Services:
Anzeige
Das Whatsapp-Logo
Das Whatsapp-Logo (Bild: Whatsapp)

Firmenchef Jan Koum: Whatsapp hat 600 Millionen Nutzer

Whatsapp hat 600 Millionen Nutzer, die mindestens einmal im Monat aktiv sind. Damit gewinnt der Messenger-Dienst in vier Monaten erheblich hinzu.

Anzeige

Der Messaging-Dienst Whatsapp hat die Grenze von 600 Millionen Nutzern überschritten. Das gab Firmenchef und Gründer Jan Koum in einem Tweet bekannt. "Die Anzahl der registrierten und der aktiven Nutzer ist unterschiedlich", erklärte er weiter, um sich von der Konkurrenz abzugrenzen.

Erst im April 2014 hatte das Unternehmen über 500 Millionen aktive Nutzer gemeldet. Damit kamen in vier Monaten 100 Millionen hinzu. In Deutschland hatte Whatsapp nach Angaben des Unternehmensgründers nach früheren Angaben 31 Millionen Nutzer.

Der Kauf von Whatsapp durch Facebook für 19 Milliarden US-Dollar wurde im Februar 2014 angekündigt. "Whatsapp wächst genauso schnell weiter wie zuvor", hatte der Firmenchef danach erklärt.

Nach der Übernahme hatten Nutzer Alternativen zu der Messaging-App gesucht, die wegen mangelnder Sicherheit immer wieder kritisiert wurde. Mit der Übernahme befürchteten viele Menschen, dass ihre Daten mit denen von Facebook abgeglichen und dort gespeichert werden könnten.

Europäische Mobilfunkkonzerne versuchen nun, die Übernahme von Whatsapp durch Facebook zu verhindern, weil sie durch den Messagingdienst zunehmend Einbußen beim SMS-Umsatz hinnehmen müssen. Zusammen mit Facebooks eigener Instant-Messaging-Anwendung würden die beiden Firmen eine marktbeherrschende Stellung erlangen, hatten die Netzbetreiber erklärt. Nur noch gut jeder Zweite verschickt Kurznachrichten ausschließlich per SMS. Der IT-Branchenverband Bitkom erwartete im November 2013 trotz eines neuen SMS-Rekords erstmals einen Umsatzrückgang bei Kurznachrichten. Danach sollte der Markt für SMS und Mobile Multimedia Service (MMS) im Jahr 2013 voraussichtlich um 13 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro schrumpfen.


eye home zur Startseite
tremo.ch 04. Sep 2014

Oh doch! Siehe mein Szenario, welches ich in diesem Thread erwähnt habe. Mir kommen da...

User_x 27. Aug 2014

kenne es von telegram und skype. alte chats werden ausgeblendet. soweit man sich ein...

User_x 27. Aug 2014

wozu hat man eigentlich ein tele. bzw. noch dreister smartphone, wenn man mit niemandem...

gaym0r 26. Aug 2014

Nur ein Autovergleich wäre schlechter gewesen.

gaym0r 26. Aug 2014

Viele Dank, dass du mich als Trottel bezeichnest hast. Ich werde mich künftig über...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  3. über Hays AG, Oberhausen
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg v. d. Höhe bei Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Gier ist unermesslich

    picaschaf | 22:52

  2. Warum sollte das auch anders sein?

    Apfelbrot | 22:51

  3. Re: Munition für die politische Konkurrenz

    Teebecher | 22:49

  4. Re: Meltdown for dummies

    Stepinsky | 22:47

  5. Welches Deutschland meinst du?

    Mingfu | 22:47


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel