Fireteam: Koop-Shooter im Aliens-Universum angekündigt

Drei Marines gegen ein Säuremonster - wer gewinnt in Aliens Fireteam? Das Actionspiel soll im Sommer 2021 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Aliens Fireteam
Artwork von Aliens Fireteam (Bild: Cold Iron Studios)

Das Entwicklerstudio Cold Iron hat ein neues Actionspiel in der Welt von Alien angekündigt. Es trägt den Namenszusatz Fireteam und will drei Teilnehmer in der Third-Person-Perspektive zusammen in den Kampf gegen Monster schicken. Unter anderem soll es Gefechte gegen elf Arten der klassischen Xenomorph-Biester geben - das Schreckensarsenal reicht vom Facehugger bis hin zum Praetorian.

Dazu kommen Syntheten der Weyland-Yutani-Kooperation als Feinde. Die Handlung spielt rund 23 Jahre nach der ursprünglichen Alien-Trilogie an Bord der USS Endeavor. Es soll vier Kampagnen geben. Vermutlich sind die eher kurz gehalten, damit die Teams sie in freizeitkompatiblen Abschnitten absolvieren können.

Die drei Teilnehmer sollen in Aliens Fireteam aus fünf Klassen wählen können: Aufklärer, Schütze, Techniker, Abrissexperte und Arzt - wer über welche konkreten Spezialfähigkeiten verfügt, ist noch nicht bekannt. Es soll mehr als 30 Waffen und über 70 Mods und Aufsätze geben.

Aliens Fireteam soll im Sommer 2021 für Windows-PC, Playstation 4 und 5 sowie für Xbox One und Series X/S auf den Markt kommen. Die Cold Iron Studios wurden von ehemaligen Entwicklern der Cryptic Studios gegründet, die unter anderem hinter Neverwinter und City of Heroes stecken.

Momentan ist Fireteam das einzige angekündigte Computerspiel in der Welt von Alien. Außerdem hat Regisseur Ridley Scott im September 2020 im Interview mit Forbes gesagt, dass er an einem neuen Film arbeitet.

Über den Streifen ist bislang praktisch nichts bekannt. Lediglich, dass er vermutlich nicht an die Ereignisse von Prometheus und Covenant anknüpfen soll (die beiden letzten Filme), wie Scott in dem Gespräch sagte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung

Abonnenten von Netflix müssen sich in Deutschland darauf einstellen, dass das Konto gesperrt wird, falls es unerlaubt mit anderen geteilt wird.

Streaming: Netflix droht bei unerlaubtem Kontensharing mit Sperrung
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Bettina Jarasch: Grüne wollen nur noch E-Autos in der Berliner Innenstadt
    Bettina Jarasch
    Grüne wollen nur noch E-Autos in der Berliner Innenstadt

    Bettina Jarasch , die Spitzenkandidatin der Grünen in Berlin, will, dass ab 2030 nur noch Elektroautos in der Innenstadt unterwegs sind.

  3. Vor Norwegen: Seatwirl baut Windrad mit vertikaler Achse
    Vor Norwegen
    Seatwirl baut Windrad mit vertikaler Achse

    Konventionelle Windräder haben eine horizontale Achse. Das schwedische Unternehmen Seatwirl sieht gute Gründe, es anders zu machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /