Abo
  • Services:
Anzeige
FirePro S9300 x2
FirePro S9300 x2 (Bild: AMD)

FirePro S9300 x2: AMDs neue Profikarte ist eine doppelte Nano

FirePro S9300 x2
FirePro S9300 x2 (Bild: AMD)

Zwei Fiji-GPUs, 8 GByte Stapelspeicher und keine Displayausgänge: Die FirePro-Grafikkarte S9300 x2 ist die HPC-Variante der Radeon Pro Duo und liefert eine ernorme FP32-Leistung in Nischenanwendungen.

AMD hat die FirePro S9300 x2 vorgestellt, eine für High Perfomance Computing (HPC) gedachte Profi-Grafikkarte, oder besser gesagt einen Rechenbeschleuniger. Die FirePro verfügt daher über eine passive Kühlung und wird durch Lüfter im Serverrack auf Temperatur gehalten, zudem fehlen ihr jegliche Displayausgänge. Die theoretische Rechenleistung bei einfacher Genauigkeit (Single Precision, kurz FP32) liegt jedoch bei enormen 13,9 Teraflops.

Anzeige

Technisch ähnelt die FirePro S9300 x2 stark der Radeon Pro Duo für VR-Entwickler, die mit satten 16 Teraflops noch ein wenig flotter ist. Beide Grafikkarten basieren auf zwei Fij-XT-Chips mit 4.096 Shader-Einheiten, die FirePro taktet dieses allerdings mit bis zu 850 MHz statt mit bis zu 977 MHz. Damit entspricht die FirePro in etwa einer verdoppelten Radeon R9 Nano, die in Spielen bei hohen Auflösungen mit etwas unter 900 MHz läuft. Die thermische Verlustleistung der neuen FirePro beziffert AMD auf 300 Watt.

  • FirePro S9300 x2 (Bild: AMD)
  • FirePro S9300 x2 (Bild: AMD)
FirePro S9300 x2 (Bild: AMD)

Jede der beiden Fiji-XT-GPUs der FirePro S9300 x2 kann auf 4 GByte High Bandwidth Memory zugreifen, die Datentransferrate beträgt jeweils 512 GByte pro Sekunde. Diese Speichermenge ist angesichts der knapp 14 FP32-Teraflops ziemlich wenig und ECC wird nicht unterstützt, weshalb der HPC-Rechenbeschleuniger nur für sehr spezielle Anwendungen eingesetzt wird. Ein Kunde ist das Dunlap Institute for Astronomy & Astrophysics.

Die für einige Bereiche wichtige Leistung bei doppelter Genauigkeit (Double Precision, kurz FP64) fällt mit nur 0,8 Teraflops, also 1/16 der SP-Geschwindigkeit, sehr mager aus. Hier empfiehlt sich eher die FirePro S9170 mit älterem Hawaii-XT-Chip, die es auf 2,62 FP64-Teraflops bringt.

AMD verkauft die FirePro S9300 x2 für 6.000 US-Dollar pro Stück.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. 99,90€ statt 149,90€
  3. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  2. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  3. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19

  4. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    Baertiger1980 | 03:14

  5. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel