Abo
  • Services:

Firefox und Alt-Windows: XP- und Vista-Nutzer müssen die Browservariante wechseln

Die regulären Firefox-Releases, die nach dem Prinzip der agilen Software-Entwicklung veröffentlicht werden, werden bald nicht mehr Windows XP und Windows Vista unterstützen. Mozilla kündigt den Wechsel für Alt-Systeme auf die Administrator-freundlichen Releases an.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows-XP- und -Vista-Nutzer werden automatisch auf Firefox ESR umgestellt.
Windows-XP- und -Vista-Nutzer werden automatisch auf Firefox ESR umgestellt. (Bild: Mozilla)

Windows XP und Windows Vista werden nur noch bis zum März 2017 mit den regulären Software-Versionen von Firefox unterstützt. Aktuelle Firefox-Versionen werden dann nicht mehr als Update installiert. Stattdessen setzt Mozilla auf die Extended Support Releases (ESR). Firefox ESR ist vor allem bei Administratoren beliebt, da grundlegende Änderungen seltener durchgeführt werden und stattdessen die ESR-Versionen nur Sicherheitsupdates bekommen. Diese Stabilität reduziert auch die Anwender-Unterstützung.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Für Endanwender ändert sich dadurch dann tatsächlich nichts mehr, sofern sie noch Windows XP oder Vista einsetzen. Firefox wird in der Hauptversionsnummer weiter installiert bleiben und bekommt fortan nur noch Sicherheitspatches. Mozilla selbst will bis zum Herbst 2017 weiter Sicherheitsaktualisierungen für seinen Browser auf Alt-Systemen garantieren, die dann über die ESR-Versionen verfügbar sind. Mitte des Jahres sollen die Zahlen allerdings analysiert werden. Auf dieser Grundlage könnte es noch einmal zu einer Verlängerung kommen.

Derweil bittet Mozilla Anwender darum, Windows XP und Windows Vista aufzugeben. XP wird seitens Microsoft nur noch in Ausnahmefällen mit entsprechenden Verträgen mit Sicherheitsupdates versorgt. Der Einsatz mit Internetverbindung ist also mit einem großen Risiko verbunden. Die Vista-Unterstützung wird zudem im April 2017 eingestellt. Mozilla ist sich aber bewusst, dass noch viele XP- und Vista-Nutzer eben auf Firefox setzen, in Ermangelung von Alternativen. Allerdings sollten Anwender den nächsten September als Ende des Supports berücksichtigen, auch wenn es noch eine Verlängerung geben könnte.

Neue Funktionen von der Windows-Version von Firefox wird es ab März 2017 nur noch für die neueren Windows-Versionen 7, 8, 8.1 und 10 geben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

ArcherV 06. Feb 2017

.. was quatsch ist.

IchBIN 06. Feb 2017

Naja, entweder sind die Linuxe pseudoschlank, dann werden sie aber idR von den...

ArcherV 28. Dez 2016

Scheint nicht so. Mein ehemaliger Ausbilder und Wikipedia geben mir aber Recht...

david_rieger 27. Dez 2016

Warum auch? In der News steht nichts davon, dass bestehende Firefox-Installationen aus...

ksi 27. Dez 2016

Was mit Windows XP läuft, das läuft fast immer auch mit den Vista-Versionen. Vorteil au...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /