Firefox, Uncharted, Whatsapp: Sonst noch was?

Was am 23. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Firefox, Uncharted, Whatsapp: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Mozilla testet Seitenisolierung: Seit der Veröffentlichung der Spectre-Sicherheitslücken arbeitet das Mozilla-Team an einer strikten Seitenisolierung. Nach konkreten Plänen zur Implementierung starten erste offizielle Tests dazu im Firefox. Gesteuert werden kann das Verhalten über die Option fission.autostart in about:config.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Service-Cluster
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Software-Tester (m/w/d)
    ZAM eG, Neu-Isenburg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Weiterleitung von IE auf Edge: Viele moderne Webseiten werden in dem veralteten Internet Explorer (IE) nicht mehr richtig angezeigt. Der IE wird trotzdem noch häufg in Unternehmensnetzwerken genutzt. Um trotzdem für Kompatibilität zu sorgen, wird in diesen Fällen künftig automatisch vom IE auf den Edge-Browser umgeleitet, um die Webseiten richtig darzustellen.

DG2 läuft: Intel hat laut eigenen Angaben die ersten DG2-GPUs (Discrete Graphics 2) im Testlabor gestartet. Die Grafikchips nutzen die Xe-HPG-Architektur (High Performance Gaming) und sollen 2021 erscheinen.

Bilder vom Uncharted-Kinofilm: Seit Sommer 2020 laufen nach vielen Verschiebungen die Dreharbeiten für den Uncharted-Film. Auf Instagram hat Hauptdarsteller Tom Holland das erste Bild von sich als Nathan Drake veröffentlicht. Und auf Twitter gibt's ein paar Fotos des Besuchs von Nolan "Spiele-Drake" North auf dem Set. Der Kinostart ist derzeit für den 16. Juli 2021 geplant.

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Whatsapp als Shoppingplattform: Facebook will den Messenger Whatsapp erweitern. Es soll möglich sein, auf der Plattform Produkte zu verkaufen. Dazu wird Facebooks eigenes Shoppingsystem eingebunden. Außerdem wird es einen Cloud-Dienst geben, mit dem Nachrichten im Netz gespeichert werden, die durch das Kundenservice-Tool des Messengers geleitet werden. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AllDayPiano 23. Okt 2020

Ja, ganz toll. Wird Zeit, sich um Alternativen zu kümmern. Das Problem wird blos sein: Je...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. 500-Hz-Display, AMD: Google baut KI-Generator für Bilder
    500-Hz-Display, AMD
    Google baut KI-Generator für Bilder

    Sonst noch was? Was am 24. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Power Pages: Microsoft entwickelt Low Code und No Code weiter
    Power Pages
    Microsoft entwickelt Low Code und No Code weiter

    Build 2022 Arbeit mit wenig oder keinen Programmierkenntnissen soll bei Microsoft künftig einfacher werden. Dafür wird die Power-Plattform ausgebaut.

  3. Neue Verordnung: Europol wird zur Big-Data-Polizei
    Neue Verordnung
    Europol wird zur Big-Data-Polizei

    Nach dem heutigen Beschluss der EU-Innenminister gilt im Juni das neue Europol-Gesetz. Die Polizeiagentur erhält damit neue Aufgabenbereiche und Befugnisse.
    Eine Analyse von Matthias Monroy

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /