• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox Private Relay: Mozilla testet Dienst zur E-Mail-Weiterleitung

Mit dem Firefox Private Relay lassen sich E-Mail-Aliasse erzeugen und blockieren. Das soll unter anderem gegen Spam helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla testet einen Relay-Dienst für E-Mails.
Mozilla testet einen Relay-Dienst für E-Mails. (Bild: Mozilla)

Browserhersteller Mozilla testet derzeit unter dem Namen Firefox Private Relay einen Dienst zur E-Mail-Weiterleitung. Die Idee dabei ist, dass beim Anmelden bei Diensten im Web immer unterschiedliche Aliasse generiert, die E-Mails dann aber an die eigene persönliche E-Mail-Adresse weitergeleitet werden.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Köln
  2. Tallence Aktiengesellschaft, Hamburg

Wie das Magazin ZDnet berichtet, befindet sich der Firefox Private Relay seit vergangenem Monat in einer geschlossenen Testphase. Darüber hinaus heißt es in dem Bericht, dass Mozilla später im laufenden Jahr den Dienst auch über eine öffentliche Beta-Phase allen interessierten Nutzern zur Verfügung stellen will.

Der Vorteil des Dienstes soll darin bestehen, dass Nutzer einerseits schnell und einfach E-Mail-Aliasse erstellen können, was für viele Nutzer bisher eine eher schwierige Angelegenheit ist. Darüber hinaus sollen die Aliasse aber auch deaktiviert oder gar komplett gelöscht werden können. Das heißt, sobald Nutzer über ein spezifisches Alias ungewollte Nachrichten oder Spam erhalten, kann dies einfach durch das Blockieren eines Alias abgestellt werden.

Da Nutzer nun auch außerdem nicht mehr nur eine einzige E-Mail-Adresse für unzählige Dienste verwenden, sondern im besten Fall nur noch eine einzigartige je Dienst, lassen sich Informationen über Nutzer auch schwerer zusammenführen.

Ebenso ist das Wiederverwenden der Kombination aus der E-Mail-Adresse für den Login und dem Passwort für Angreifer deutlich schwieriger, sollten genutzte Dienste mal gehackt werden. Zwar sollten Nutzer für jeden Dienst ein anderes Passwort nutzen und idealerweise auch einen Passwortmanager mit generierten Zugangsdaten, das geschieht aber nach wie vor häufig nicht.

Eine ähnliche Idee wie Firefox Private Relay stellte Apple im vergangenen Sommer auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC vor. Denn Teil des Dienstes "Anmelden mit Apple" (engl.: Sign In with Apple) ist ebenfalls eine E-Mail-Weiterleitung mit Aliassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

keks.de 10. Mai 2020 / Themenstart

Richtig, für die breite Masse ist das keine Lösung. (Ich mache es aber auch so.) Viele...

keks.de 10. Mai 2020 / Themenstart

Ja, ich. Ich habe eine eigene Domain, aber meine Hauptadresse wird irgendwann bespamt...

Theoretiker 05. Mai 2020 / Themenstart

Ich habe dieses Catchall-System genau so die letzten 10 Jahre betrieben. Und irgendwann...

lestard 05. Mai 2020 / Themenstart

Könnt ihr ein paar technische Details ergänzen? Das wird ja sicherlich eine Funktion im...

pythoneer 04. Mai 2020 / Themenstart

Ich weiß jetzt nicht wie Ihr Verständnis zur Datensicherheit in Emails ist aber sie...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


O2 Free Unlimited im Test

Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Smartphone-Tarife von Telefónica getestet, die eine echte Datenflatrate anbieten. Selbst der kleine Tarif O2 Free Unlimited Basic ist für typische Smartphone-Aufgaben ausreichend.

O2 Free Unlimited im Test Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /