Abo
  • Services:
Anzeige
Keon - Entwicklergerät mit Firefox OS
Keon - Entwicklergerät mit Firefox OS (Bild: Geeksphone)

Firefox OS: Erste Entwickler-Smartphones vorgestellt

Keon - Entwicklergerät mit Firefox OS
Keon - Entwicklergerät mit Firefox OS (Bild: Geeksphone)

Keon und Peak heißen die beiden Entwickler-Smartphones mit Firefox OS, die nun vorgestellt wurden. Sie wurden von dem spanischen Smartphone-Hersteller Geeksphone zusammen mit dem spanischen Mobilfunkkonzern Telefónica entwickelt.

Das Firefox-OS-Entwicklergerät Peak ist das besser ausgestattete Modell der beiden. Es hat einen 4,3 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln und eine 8-Megapixel-Kamera mit Kameralicht auf der Gehäuserückseite. Auf der Displayseite steht für Videokonferenzen eine 2-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Anzeige
  • Keon (Bild: Geeksphone)
  • Keon (Bild: Geeksphone)
  • Peak (Bild: Geeksphone)
  • Peak (Bild: Geeksphone)
  • Keon (Bild: Geeksphone)
Peak (Bild: Geeksphone)

Mit 1,2 GHz arbeitet der Dual-Core-Prozessor Snapdragon S4 von Qualcomm im Peak. Es gibt 512 MByte RAM und 4 GByte Flash-ROM sowie einen Steckplatz für Micro-SD-Karten. Das Smartphone deckt die UMTS-Frequenzen 900, 1.900 sowie 2.100 MHz ab und unterstützt Quad-Band-GSM. Zudem steht WLAN-n zur Verfügung. Der verwendete Akku hat eine Kapazität von 1.800 mAh.

Keon-Smartphone hat nur eine Kamera

Das zweite Firefox-OS-Entwicklergerät namens Keon hat ein Display mit einer Displaydiagonalen von 3,5 Zoll und einer Auflösung von 480 x 320 Pixeln. Eine Frontkamera gibt es nicht, auf der Rückseite ist eine 3-Megapixel-Kamera untergebracht. Der eingebaute Single-Core-Prozessor Snapdragon S1 arbeitet mit einer Taktrate von 1 GHz und es stehen wie beim Peak 512 MByte RAM sowie 4 GByte Flash-Speicher zur Verfügung. Weitere Daten lassen sich auf einer Micro-SD-Karte ablegen, ein passender Steckplatz ist vorhanden.

Bezüglich der Mobilfunk- und WLAN-Technik gibt es zwischen den beiden Modellen keine Unterschiede. Auch das Keon funkt auf den drei UMTS-Frequenzen 900, 1.900 sowie 2.100 MH und unterstützt Quad-Band-GSM sowie WLAN-n. Der Akku im Keon hat eine Kapazität von 1.580 mAh.

Ab wann und zu welchem Preis die Entwicklergeräte abgegeben werden, ist nicht bekannt.

Geeksphone fing mit Android-Smartphones an

Das 2009 gegründete Geeksphone hatte ein Jahr später das erste Android-Smartphone des Unternehmens auf den Markt gebracht. Danach folgten einige weitere Modelle. In Deutschland hatten die Smartphones aus Madrid aber keine nennenswerte Bedeutung.

Firefox OS basiert auf Linux und besteht im Wesentlichen nur aus einem Kernel, einigen Treibern und der Web-Rendering-Engine Gecko, wobei das gesamte Frontend in HTML5 umgesetzt wurde. Das gilt auch für die Oberfläche der Telefon- und SMS-Anwendung.

Anfang 2013 sollen die ersten Smartphones mit Firefox OS in Brasilien auf den Markt kommen, hergestellt von den chinesischen Unternehmen TCL und ZTE. Die Geräte werden sich eher an Smartphone-Einsteiger richten und daher wohl keine technischen Besonderheiten aufweisen.

Eine detaillierte Übersicht über Firefox OS vermittelt unser Artikel "Hands on B2G: Mozillas Smartphone-Betriebssystem Boot to Gecko im Detail".


eye home zur Startseite
ursfoum14 05. Feb 2013

schade nur das sie sich deshalb nur auf Brasilien beschränken. Wäre schön wenn es die...

Fuchs 23. Jan 2013

Richtig. Dieser Quasi-Standard geht bis 1856 auf einen gewissen Mario Prada zurück, der...

FlowPX2 23. Jan 2013

Das ist kein Irrglaube, sondern die Realität. Ladet euch doch bitte den Quellcode einmal...

achkeule 22. Jan 2013

Es wird auch endlich Zeit, dass sich im Preisbereich 220¤ und niedriger brauchbare Geräte...

M.P. 22. Jan 2013

Hat nicht den Mangel der Android - Einsteigermodelle: Schon bei Auslieferung ist der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. CAL Consult GmbH, Nürnberg
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    WonderGoal | 16:18

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    hum4n0id3 | 16:17

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    deinkeks | 16:14

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Seroy | 16:01

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 16:01


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel