Abo
  • Services:

Einige Nutzer fordern Opt-in

Trotz dieser recht ausführlichen Erläuterung und klaren vertraglichen Einschränkungen durch Mozilla scheinen einige Nutzer der unverschlüsselten Übertragung ihrer DNS-Anfragen an ihren ISP mehr zu vertrauen als einer verworfenen Anfrage per DoH an Cloudflare. Für Aufregung sorgt ebenfalls, dass die Daten überhaupt an einen Drittanbieter übertragen werden, was dem Prinzip nach bei DNS aber eigentlich immer der Fall ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Über die Mailingliste wie auch in externen Foren wie etwa Reddit äußern viele Nutzer jedoch ein grundsätzliches Misstrauen zu der geplanten Studie und fordern einen konsequenten Opt-in für den Test der Funktion. Die breitangelegte Studie dürfte damit allerdings wohl wesentlich weniger Nutzer finden als geplant. Darüber hinaus sei die Verwendung des Nightly-Browsers, also einer an Entwickler und Tester gerichteten Vorabversion von Firefox, aber ja an sich schon eine Art Opt-in, schreiben die Mozilla-Entwickler.

Dem britischen Magazin The Register sagte Selena Deckelmann, Senior Director Of Engineering, dass das Team von Mozilla zurzeit noch Feedback sammele, um die Studie zu einem späteren Zeitpunkt starten zu können. Ursprünglich geplant war der Start für diese oder kommende Woche. Das dürfte angesichts der anhaltenden Kritik wohl aber nur schwer umzusetzen sein.

Deckelmann gibt sich trotzdem überzeugt von den Vorteilen der Technik. The Register sagte sie: "Wir glauben, dass diese Technologie einen wichtigen Schutz gegen das Ausspionieren des Browsens im Web bieten könnte", und weiter: "So wie das Internet derzeit funktioniert, ist DNS-Verkehr unverschlüsselt und wird mit mehreren Parteien geteilt, so dass Daten anfällig für ein Mitschneiden sind. Unsere vorgeschlagene Studie würde untersuchen, ob es eine alternative und potenziell sicherere Möglichkeit gibt, den DNS-Verkehr zu verwalten, indem man ihn zuerst verschlüsselt."

Auf dem IETF Meeting 101 wollen die Beteiligten die Standardisierung von DoH soweit möglich abschließen und die Testergebnisse aus dem Hackathon vom vergangenen Wochenende auswerten.

 Firefox Nightly: Mozilla testet DNS über HTTPS
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 549,99€ (Bestpreis!)
  2. 54€
  3. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 34,99€ + Versand statt ca...
  4. 59,90€ (Bestpreis!)

phade 22. Mär 2018

... weil ja auch in OpenSSL, https und den beteiligten Zertifizierungsstellen in den...

EynLinuxMarc 22. Mär 2018

Wenn ich so sehe wie Lange sie jetzt schon am IP6 sitzen und noch fast keine Seite läuft...

EynLinuxMarc 22. Mär 2018

Muss sagen ich habe weniger Probleme mit den Nightly Browser als mit den Relases früher...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /