Abo
  • Services:

Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

Im Nightly Build 58 testet Mozillaeinige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox testet neue Funktionen.
Firefox testet neue Funktionen. (Bild: Firefox)

Mozilla will in einer künftigen Version von Firefox Warnungen anzeigen, wenn besuchte Webseiten in der Vergangenheit Nutzerdaten abhandengekommen sind. Dazu nutzt das Firefox-Team die Daten von HaveIBeenPwned.com des australischen Entwicklers Troy Hunt. Ansonsten werden einige Funktionen verfeinert, die im Quantum-Release erstmals vorhanden waren.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Neckarsulm, Neckarsulm bei Heilbronn
  2. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart

Der Entwickler hinter HaveIBeenPwned hat mit dem Mozilla-Team bereits zusammengearbeitet, wie er dem Magazin Bleepingcomputers sagte. "Wir schauen uns verschiedene Modelle an, wie das am besten funktionieren kann." Man wolle Nutzer vor allem direkt im Browser darüber informieren, dass sie möglicherweise von dem Hack einer Webseite betroffen sind.

Prominente Bespiele sind Linkedin, Dropbox, Yahoo oder zuletzt der Fahrdienstvermittler Uber. Bei der Implementierung sollte darauf geachtet werden, dass Nutzer nicht automatisch denken, von einem Einbruch betroffen zu sein. Denn häufig liegen die Hacks schon lange zurück oder betreffen nur einen kleinen Teil der Kunden. Wer die neue Funktion ausprobieren will, muss das Addon derzeit noch selbst installieren. Es ist auch noch als Legacy-Addon umgesetzt, Firefox muss also manuell umgestellt werden, damit der Browser das Addon akzeptiert. Der Code findet sich auf Github.

Mozilla testet weitere Funktionen. So werden die Empfehlungen für die Lesezeichen-App für Artikel, Pocket, künftig personalisiert. Bislang werden diese auf Mozillas neuer Startseite noch ohne persönliche Anpassung ausgespielt.

Ansonsten arbeitet Mozilla daran, einige Elemente des Browsers an das neue Design anzupassen - etwa das Click-to-play-Applet für Flash. Firefox 58 soll Ende Januar 2018 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 62,95€ (Preis-Leistungs-Tipp aus PCGH 10/2017) - Vergleichspreis ca. 100€
  2. 39,88€ (Bestpreis!)
  3. 39€ (Vergleichspreis 59,99€)

Cyber 25. Nov 2017

+1

FreiGeistler 24. Nov 2017

NoScript hat weniger Sicherheitslücken als Sandbox ;-)

Spaghetticode 24. Nov 2017

Ich glaube nicht, dass man von der Tatsache, dass die Webseite in der Vergangenheit...

Theoretiker 24. Nov 2017

Troy Hunt hat da ein paar Hundert Webseiten. Es erscheint mir sinnvoller, dass der...

Spaghetticode 24. Nov 2017

Ich bin gegen die generelle Haftbarmachung und Bestrafung von Webseitenbetreibern bei...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /