Firefox: Mozilla will Erweiterungen zum Finden glaubwürdiger Inhalte

Statt gegen Falschinformationen und "toxische" Inhalte vorzugehen, sucht Mozilla nach Technik für den Firefox-Browser, die "glaubwürdige und qualitativ hochwertige Inhalte" findet und für Nutzer aufbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox soll Probleme wie Fake News und toxische Kommentare künftig anders angehen, als diese zu blocken.
Firefox soll Probleme wie Fake News und toxische Kommentare künftig anders angehen, als diese zu blocken. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Das Open Innovation Team von Mozilla startet einen Wettbewerb, in dem Erweiterungen oder andere Browsertechniken erstellt werden sollen, um "glaubwürdige" Inhalte im Web stärker für Nutzer hervorzuheben. Mozilla geht es dabei explizit nicht darum, bestimmte als schlecht oder unangemessen angesehene Inhalte aus dem Web herauszufiltern.

Stellenmarkt
  1. Specialist National Real Estate (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Absolvent (m/w/d) für Rechenkernbetreuung in der Krankenversicherung
    Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
Detailsuche

Mozilla zufolge ist das Internet heutzutage kein Ort, an dem sich alle sicher fühlen, zur Teilhabe ermächtigt werden und gut informiert sind. Das Internet sei vielmehr eine "unappetitliche Mischung aus aufdringlicher Werbung, Fehlinformationen und toxischen sozialen Medien voller beleidigender Sprache, Belästigung und schädlichem Inhalt", heißt es in der Ankündigung.

Diese Probleme würden zudem durch die üblichen Marktmechanismen noch verstärkt, "die vom Einsatz des extremsten und aufmerksamkeitsstärksten Materials" profitierten. Bisherige Ansätze zum Filtern und Blockieren dieser Art Inhalte seien aber nicht wirklich geeignet, diese Probleme zu überwinden. Auch könnten dadurch die freie Meinungsäußerung und das offene Internet gefährdet werden.

Mit Hilfe des Wettbewerbs will Mozilla also nach alternativen Lösungswegen suchen und damit eben Inhalte hervorheben, die einen Gegenpol zu den schlechten Praktiken im Netz darstellen. Die möglichen Techniken sollen dafür nicht nur Hinweise auf inhaltliche Bewertungen für gute Qualität verarbeiten, sondern auch die Perspektiven von marginalisierten Gruppen mit in Betracht ziehen. Technisch sollen vor allem das Wissen über die Funktionsweise von Bots sowie eventuell bereits existierende offene Machine-Learning-Modelle genutzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Frostwind 16. Jun 2019

Dachte, das sei ein Übersetzungfehler. Aber nein: "We are excited to announce the launch...

Jakelandiar 14. Jun 2019

Deine Filterblase ist denen egal. Es geht darum was denen nicht passt sollst du nicht...

Keksdose 14. Jun 2019

Wie der oben verlinkte Wikipedia Artikel zeigt wird der rote Panda auch "Feuerfuchs...

Mohrhuhn 14. Jun 2019

Immer dieser stumpfe anti amerikanismus



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /