Abo
  • Services:

Firefox: Mozilla testet Notiz-App für Android und Desktop-Nutzer

Das Test-Pilot-Programm von Mozilla, mit dem sich neue Funktionen des Firefox-Browsers testen lassen, hat das Unternehmen nun auch für die mobilen Browservarianten für Android und iOS erweitert. Dazu gehört eine Notiz-App für Android und ein Passwortspeicher für iOS.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
Mit dem Firefox Test Pilot können Nutzer experimentelle neue Funktionen testen.
Mit dem Firefox Test Pilot können Nutzer experimentelle neue Funktionen testen. (Bild: Mozilla)

Experimentelle Funktionen für den Firefox-Browser testet der Hersteller Mozilla mit entsprechend experimentierfreudigen Nutzern im Rahmen des Test-Pilot-Programms. Bisher nutzte das Unternehmen diese Initiative lediglich für neue Funktionen des Desktop-Browsers. Mozilla erweitert das Programm nun aber auf seine unterstützen Mobilsysteme. Zu den ersten Mobil-Experimenten zählt bei Firefox für Android die Funktion Notes.

Stellenmarkt
  1. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund

Wie der Firefox-Hersteller bekanntgibt, können Nutzer mit Notes über alle Geräte hinweg auf selbst erstellte Notizen zugreifen. Die Notizen aus dem Firefox-Desktop-Browser lassen sich dabei mit Notes auf Android-Smartphones und -Tablets synchronisieren, schreibt Mozilla in dem Blogpost. Die Übertragung der Notizen zwischen den verschiedenen Geräten verwendet zum Schutz der Inhalte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Um die Synchronisierung zu nutzen, müssen Nutzer einen Firefox Account und Firefox sync verwenden.

  • Lockbox für iOS (Bild: Mozilla)
  • Lockbox für iOS (Bild: Mozilla)
  • Lockbox für iOS (Bild: Mozilla)
  • Notes für Firefox (Bild: Mozilla)
  • Notes für Firefox (Bild: Mozilla)
Lockbox für iOS (Bild: Mozilla)

Für den Firefox-Browser für Apples iOS steht als Test-Pilot-Experiment die Funktion Lockbox zur Verfügung. Damit sollen Nutzer geräteübergreifend auf ihre gespeicherten Passwörter zugreifen können. Mozilla schränkt dieses Experiment zwar vorläufig noch auf den englischsprachigen Raum ein. Sämtliche Nutzer können das Experiment dennoch aktivieren und die Funktion so testen.

Mit dem Test-Pilot-Programm will Mozilla Feedback zu neuen Funktionen sammeln. Auf Basis der Testergebnisse entscheide Mozilla dann später, welche Funktionen es in künftige Browser-Updates integriert und so allen Nutzern als stabile Veröffentlichung zur Verfügung stellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Yash 14. Jul 2018 / Themenstart

Okay, das macht Sinn. Gibt ja zum Glück oft genug Alternativen. Vor allem wenn man kein...

redbullface 12. Jul 2018 / Themenstart

Konkurrenz belebt das Geschäft und ich habe in Mozilla mehr Vertrauen als in Google und...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /