• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox Lockbox: Mozilla bringt Firefox-Passwortverwaltung als Android-App

Der Firefox-Browser von Mozilla bietet schon lange einen Passwortspeicher. Mit der Android-App Firefox Lockbox können Nutzer nun einfach von ihren Mobilgeräten darauf zugreifen. Die App ist zuerst als Experiment für iOS entstanden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Passwortspeicher Lockbox von Mozilla steht jetzt auch für Android bereit.
Der Passwortspeicher Lockbox von Mozilla steht jetzt auch für Android bereit. (Bild: Mozilla)

Wie zur Einstellung seines Test-Pilot-Programms abzusehen war, experimentiert Mozilla nun offensichtlich mit häufigeren Produktveröffentlichungen und stellt nur wenige Wochen nach Firefox Send den Passwortspeicher Firefox Lockbox für Android vor. Lockbox soll wie der Passwortspeicher im Firefox-Browser selbst einen Zugriff auf die verschiedenen Login-Daten unterschiedlicher Webdienste speichern, nur eben als eigene App.

Stellenmarkt
  1. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Begonnen haben die Arbeiten an Lockbox als Test-Pilot-Experiment bei Mozilla im vergangenen Sommer. Zunächst war die Anwendung auf Apples Mobilbetriebssystem iOS beschränkt, nun folgt auch die Android-Unterstützung. Laut Mozilla wird Lockbox für iOS bereits von rund 50.000 Nutzern verwendet und Mozilla sieht das Angebot für Android als "nächste[n] Schritt, unseren Nutzer*innen vertrauenswürdige Tools und Dienste von Firefox bereitzustellen, mit denen sie sicher im Web unterwegs sind".

Die Lockbox-App bietet Nutzern dabei einen einfachen Zugriff auf die Zugangsdaten, die sie sowieso schon in ihrem Firefox-Browser gespeichert haben. Zur Synchronisierung der Login-Daten zwischen Desktop-Browser und der App wird wie bei der Übertragung von anderen Daten auch - wie etwa Tabs, Lesezeichen oder auch Informationen aus Pocket - für Lockbox ein Firefox-Account genutzt.

Die Zugangsdaten werden verschlüsselt auf dem Gerät abgelegt. Zum einfachen Entsperren der Anwendung unterstützt Lockbox auch biometrische Funktionen, wie etwa Touch ID und Face ID auf iOS. Details zur Funktionsweise und Anleitungen zur Nutzung bieten die FAQ zu dem Dienst von Mozilla. Die App steht nun über Googles Play Store bereit. Der Quellcode findet sich auf Github.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)
  2. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  3. 49,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 69€ + Versand)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)

elgooG 27. Mär 2019

Mozillas Erklärung: https://support.mozilla.org/en-US/kb/using-master-password-sync

Gonzales 26. Mär 2019

Ich nutze nur den Accountserver von Mozilla, die wbos liegen auf meinem Server. Kann das...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /