• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox Klar: Mozilla testet offenbar Adblocker

In der kommenden Version 9 von Firefox Klar alias Focus will Mozilla offenbar auch explizit Werbeblocker testen. Bisher wird in dem Browser nur Tracking blockiert, die wenige Werbung ohne Tracker sollte aber eigentlich funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla will den Einsatz von Werbeblockern untersuchen.
Mozilla will den Einsatz von Werbeblockern untersuchen. (Bild: Mozilla/CC-BY-SA 3.0)

Mit dem speziellen Browser Firefox Focus, der in Deutschland unter dem Namen Klar vermarktet wird, will der Hersteller Mozilla seine Nutzer vor Aktivitätenverfolgung schützen. Bisher werden dazu verschiedene Javascript-Tracker oder auch Cookies blockiert, künftig könnten jedoch noch vorinstallierte Adblocker hinzukommen.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg-Waldmössingen

Das geht aus einem Bugreport hervor, den das Magazin Bleeping Computer entdeckt hat. Demnach plant das zuständige Team bei Mozilla, mit der kommenden Version 9.0 von Firefox Klar den Einsatz von Adblockern zu testen. Geplant ist die Veröffentlichung dieser Version demnach für den 12. Februar 2019.

Getestet werden soll der Einsatz des Werbeblockers in den ersten drei Wochen nach dem Erscheinen der Version in einem A/B-Test. Untersuchen will Mozilla dabei unter anderem die tägliche Nutzerinteraktion oder auch, inwiefern dies die Ladezeit von Webseiten beeinflusst. Diese Art Experiment ist bei den Browserherstellern üblich, um neue Funktionen oder auch Protokolle zu testen. Mozillas größter Konkurrent Google setzt für solche Tests etwa immer wieder auf das Zusammenspiel aus Chrome-Browser und Google-Diensten wie Youtube.

Schon jetzt wird in Firefox Focus durch das Blockieren der Tracker die meiste Werbung im Web durch den Browser nicht mehr angezeigt. Die Werbeblocker würden zusätzlich dazu aber eventuell auch jene Werbeinhalte blockieren, die ohne Tracker verwendet werden, auch wenn es sich dabei wohl um sehr wenige Inhalte handeln dürfte. Technische Grundlage für das Experiment bilden die Blockierlisten von Adguard, Fanboy sowie die Easylist, die unter anderem in Adblock Plus genutzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  2. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...
  3. (u. a. YI Überwachungskamera Dome 1080p Full-HD WLAN IP-Kamera Bewegungserkennung Nachtsicht für...
  4. (u. a. be quiet! Silent Base 801 Window Silver Tower-Gehäuse für 119,90€, Netgear XS505M...

HUPiek 04. Feb 2019

Es reicht jetzt! Eigenwerbung dulde ich gerade noch! Aber dieser exzessive externe...

wlorenz65 23. Jan 2019

Habe vor ein paar Tagen ebenfalls den Firefox Klar als Android Default Browser...

Schattenwerk 21. Jan 2019

Welche Engine wird genutzt?

ikhaya 21. Jan 2019

warum nicht gleich Raymond Gorhill einstellen und UBlock Origin in den Firefox übernehmen? :)


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Post & DHL Briefmarke per App - kannste abschreiben
  2. Malware BND sucht skrupellose Anfänger zum Trojanerbau
  3. Microsoft Excel bringt endlich das Ende von VBA

Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

    •  /