Abo
  • Services:

Firefox Flicks: Mozillas Videowettbewerb mit Hollywood-Jury

Mozillas Kurzfilmwettbewerb Firefox Flicks ist mehr als eine reine Marketingkampagne. Die Jury besteht aus Hollywood-Produzenten sowie dem Schauspieler Edward Norton. Als Hauptpreis gibt es eine Videoausrüstung im Wert von 10.000 US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Firefox im Stil des Film Noir
Der Firefox im Stil des Film Noir (Bild: Mozilla/CC-BY-3.0)

Die Jury für den Kurzfilmwettwerb Firefox Flicks von Mozilla ist hochkarätig besetzt. Zu den Mitgliedern gehören neben dem bekannten Schauspieler und Aktivisten Edward Norton die Produzenten Shauna Robertson, Couper Samuelson, Jeffrey Silver und Ben Silverman.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Der im Dezember 2011 angekündigte Wettbewerb soll Werbefilme für den Browser Firefox hervorbringen. Die Filme sollen Internetnutzern zeigen, "welche Aspekte ihr Onlineleben beeinflussen und wie Firefox diese angeht." Wert gelegt werden soll dabei insbesondere auf Themen wie Datenschutz, plattformübergreifende Kompatibilität oder auch die Personalisierung des Browsers.

Noch bis Ende April 2012 können Teilnehmer ihre Beiträge in vier Kategorien einreichen: bester 30-sekündiger Spot, beste Verwendung von neuer Technologie wie Popcorn.js oder HTML5, beste Animation und bester Werbespot für öffentliche Institutionen. Neben einem Preis für jede der Kategorien wird der beste Film mit 10.000 US-Dollar prämiert. Die Gewinner können dieses Geld entweder für ihre Ausgaben an einer Filmschule einsetzen oder sie erhalten eine Videoausrüstung im Wert des Preisgeldes.

Weitere Details zu dem Wettbewerb stellt Mozilla auf der Website www.firefoxflicks.org zur Verfügung, auf der auch bereits erste Beiträge angesehen werden können. Zur Inspiration produzierte das Mozilla-Team drei Filme in einem jeweils anderen Stil: Film Noir, ein Tanzfilm sowie eine Twilight-Parodie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /