• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox: Erste Beta für Qualcomms Always Connected PCs ist da

Bisher ist das Surfen mit Firefox unter Windows 10 on ARM mühselig, da der Browser in einer Emulation arbeiten muss. Mit einer neuen Firefox-Beta ändert sich dies, da diese nativ für ARM64 kompiliert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Der etwas andere Firefox-Browser ist als Beta fertig.
Der etwas andere Firefox-Browser ist als Beta fertig. (Bild: Charly Triballeau/AFP)

Mozilla hat die erste Beta von Firefox für Qualcomms Windows-Plattform veröffentlicht. Mozilla arbeitet schon eine Weile daran und veröffentlichte bereits seit Januar 2019 Nightly-Builds des Browsers. Mit der Beta ist die Entwicklung so weit vorangeschritten, dass ein größeres Publikum Firefox testen kann.

Stellenmarkt
  1. IKOR AG, Essen (Home-Office möglich)
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Bei den Always Connected PCs und Windows 10 on ARM handelt es sich um eine vergleichsweise neue Plattform mit einem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm. Windows-Firefox musste für die ARM64-Architektur angepasst werden, was offenbar nicht so einfach ist für ein Projekt dieser Größe. Für die Anwender wird es ein Vorteil sein, da der native ARM-Build deutlich schneller arbeiten sollte als die X86er-Emulation innerhalb von Windows. Die Emulation überzeugte in unserem Test jedenfalls nicht. Dass die Geschwindigkeit mit einem nativen Build steigt, konnte Golem.de bereits im Dezember 2018 feststellen.

Die Firefox-Beta nutzt laut Mozilla die Arbeiten an Firefox Quantum als Basis. Auf das Acht-Kern-Design der verwendeten Systems-on-a-Chip sei speziell Rücksicht genommen worden, um die Aufgaben des Browsers möglichst effizient zu verteilen, so Mozilla.

Die Existenz eines alternativen Browsers ist für die Plattform Windows 10 on ARM durchaus wichtig, weswegen Qualcomm mit Mozilla eine Kooperation eingegangen ist. Microsofts Edge ist bei den Windows-Anwendern nicht so beliebt, aber derzeit der einzige fertige Browser für die ARM-basierte Windows-Plattform. Wer einen Always Connected PC hat und die Beta zum Testen herunterladen möchte, findet diese im Beta-Bereich von Mozilla.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  3. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

Proctrap 16. Apr 2019

ein stück weises rustifizieren gibt es ja schon, wovon bisher stylo & der url parser...

regiedie1. 16. Apr 2019

Nö. Da waren auch keine Apps jenseits des Stores erlaubt und keine Browser mit...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

      •  /