Firefox auf Smart TVs: Mozilla soll Connected Devices aufgeben

Die Integration von Firefox auf Smart TVs und anderen Connected Devices scheint fehlgeschlagen zu sein: Mozilla will Medienberichten zufolge die entsprechende Entwicklungsabteilung auflösen. Betroffen wären rund 50 Mitarbeiter, die zumindest teilweise im Unternehmen verbleiben können sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox OS auf einem Smart TV
Firefox OS auf einem Smart TV (Bild: Mozilla)

Mozilla gibt seine Entwicklungsbemühungen im Bereich der vernetzten Geräte auf: Wie Cnet unter Berufung auf interne Quellen berichtet, soll das Unternehmen seinen Mitarbeitern dies mitgeteilt haben. Demnach soll das entsprechende Entwicklerteam aufgelöst werden, das Firefox auf Connected Devices bringen sollte.

IoT statt Fernseher

Stellenmarkt
  1. (Senior) Designer (w/m/d) - User Experience (UX) / User Interface (UI)
    The Capital Markets Company GmbH, Berlin, Frankfurt
  2. Softwareentwickler C#/C++ für Medizingeräte (m/w/d)
    STORZ MEDICAL Deutschland GmbH, Jena
Detailsuche

Der Einschnitt soll etwa 50 Mitarbeiter betreffen. In der Mitteilung gibt Mozilla an, dass die Bemühungen fortan in Richtung Internet of Things (IoT) gehen werden. Der Fokus soll weg von kommerziellen Produkten und hin zu Forschung und Entwicklung gehen, wie Cnet aus der Nachricht an die Mitarbeiter zitiert. Entsprechend werde die Connected-Devices-Initiative aufgelöst.

Mozilla hatte in den vergangenen Jahren versucht, seine Software abseits vom klassischen PC-Umfeld zu etablieren. So wurde im Jahr 2015 beispielsweise in Zusammenarbeit mit Panasonic ein Smart TV mit auf Firefox basierendem Betriebssystem vorgestellt. Im Vergleichstest von Golem.de hatte uns die Oberfläche nicht überzeugen können.

Bereits im Dezember 2015 hatte Mozilla bekanntgegeben, dass mit Firefox OS das alternative Betriebssystem für Smartphones eingestellt werde. Bereits zu diesem Zeitpunkt erwähnte Mozilla das Thema Internet of Things als künftigen Entwicklungsfokus.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26. - 28. Oktober 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Die von den jetzt angekündigten Kürzungen betroffenen Mitarbeiter sollen Cnet zufolge zum Teil auf andere Positionen innerhalb des Unternehmens wechseln können. Wer das nicht kann, soll eine Abfindung erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Für mehr Performance: Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor
    Für mehr Performance
    Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor

    Ein kommendes Pro Display XDR könnte ein Apple Silicon erhalten, was in einer höheren Performance und mehr Funktionen resultieren soll.

FunnyGuy 05. Feb 2017

Seit Amazon Prime auf dem Shield läuft bin ich fast versucht den wieder an meinen Haupt...

bstea 04. Feb 2017

Back To The Roots würde auch bedeuten das man auch den Thunderbird fixt der völlig...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /